Und mittendrin drückt Uwe Seeler einen Jugendfußballer des SVE – so lief die Preisverleihung im Rathaus. Foto: pr

Arne Steenbock, Eidelstedt

Der Namensgeber der Veranstaltung hatte für die Jugendfußballer noch einen Tipp parat. „Wenn ihr mal nicht wisst, wohin mit dem Ball, schießt ihn einfach ins Tor“, sagte Uwe Seeler im Rathaus zu den Gewinnern des nach dem HSV-Idol benannten Preises. Mittendrin waren die Kicker des SV Eidelstedt, denn der SVE hat gemeinsam mit dem SV Groß Borstel den diesjährigen Uwe-Seeler-Preis für besondere Verdienste im Jugendfußball im Bereich des Breiten- und Leistungssports gewonnen.

Den mit 10.000 Euro dotierten Ehrenpreis, den sich die beiden Vereine teilen, überreichten Hamburgs Ehrenbürger Uwe Seeler, Hamburgs Sportstaatsrat Christoph Holstein sowie der Vizepräsident des Hamburger Fußball-Verbandes, Carl-Edgar Jarchow.

In der Begründung hieß es, der SVE würde durch sein umfassendes Sportangebot bestechen. Die hervorragende Vereinsarbeit spiegelt sich in der Kontinuität der Mannschaftszahlen über einen langen Zeitraum, auch bei den Jugend- und Leistungsmannschaften, wider. Im Jugendbereich hat der Verein in den vergangenen zehn Jahren durchgängig um die 25 Mannschaften in allen Altersklassen von der A- bis zu G-Jugend.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here