Sieger- und Bewerberplakate beim 7. Harburger Nachhaltigkeitspreis (Foto Gisela Baudy)
Anzeige


Blick in die Ausstellung der Sparda-Bank-Filiale in Harburg (Foto Chris Baudy)
Foto Chris Baudy

Vom 25. November bis 27. Dezember 2019 geht es bunt zu in der hiesigen Filiale der Sparda-Bank Hamburg, die erstmals den Harburger Nachhaltigkeitspreis fördert. Auf vier Stellwänden präsentiert sich die Vielfalt der diesjährigen Projekte, die sich für die siebte Ausgabe der bezirklichen Auszeichnung beworben hatten.

Norbert Koßyk (Foto Gisela Baudy)
Norbert Koßyk (Foto Gisela Baudy)

Farbenfroh und eindrücklich stellen die drei Gewinner*innen und ihre 19 Mitbewerber*innen ihre großen und kleinen Schritte für Harburgs nachhaltige Zukunft vor. Einige lassen Bilder sprechen, andere nennen Hintergründe, Ziele und auch Erfolge. „Es ist schön, dass über die Kooperation mit HARBURG21 die Ausstellung hier möglich ist“, freut sich Filialleiter Norbert Koßyk.

Siegerplakate (Foto Gisela Baudy)
Siegerplakate (Foto Gisela Baudy)

Wer sich während der Öffnungszeiten selbst ein Bild machen möchte, trifft auf Kitas, die sich mit Stadtgärtnern,  Artenschutz und Kinderrechten beschäftigen, Schulen mit verschiedenen Klimaschutzmaßnahmen, Bürgerinitiativen für Umweltschutz und Kreislaufwirtschaft, Gruppen und Institutionen, die sich kreativ für gelebte Chancengleichheit und Solidarität sowie für weltweite Gerechtigkeit einsetzen.

Wer mehr zu den prämierten Projekten und der offiziellen Preisverleihung im Harburger Rathaus am 22. November 2019 wissen möchte, wird beim Harburger Klimportal fündig.

Text: Chris Baudy
Fotos: Gisela Baudy (1, 3, 4), Chris Baudy (2)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here