Foto: pr

SÜDERELBE. Vom 31. Januar bis zum 3. Februar 2020 treten zum 18. Mal Comedians aus ganz Deutschland beim Hamburger Comedy Pokal an – einem der härtesten Kleinkunstwettbewerbe Deutschlands und Sprungbrett unter anderem für Cindy aus Marzahn und Chris Tall.
In den Vorrunden treten in zehn Hamburger Kulturzentren jeweils zwei Künstler gegeneinander an. Nur der Gewinner kommt in die nächste Runde, das Publikum entscheidet. Als Austragungsort zum ersten Mal mit dabei ist das Kulturhaus Süderelbe, Am Johannisland. Am Freitag, 31. Januar, um 20 Uhr treffen hier David Kebekus (der Bruder von Carolin Kebekus) und Passun Azhand aufeinander. Die Moderation des Abends übernimmt „Der Wolli“. Das Finale wird am 3. Februar im Schmidts Tivoli auf der Reeperbahn gefeiert.
Der Eintritt für die Veranstaltung im Kulturhaus kostet 15, ermäßigt 13 Euro. Karten gibt es am Veranstaltungsort oder online unter www.ticketmaster.de                  SL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here