Foto: pr

Olaf Zimmermann, Harburg.
Ab Donnerstag, 21. November, duftet es auf dem Harburger Rathausplatz wieder nach Punsch und Schmalzgebäck. Um 17 Uhr wird Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen den Weihnachtsmarkt feierlich eröffnen.
„Die Atmosphäre hier ist einfach toll. Schon von Weitem strahlen die festlich geschmückten und beleuchteten Holzbuden vor der imposanten Kulisse des Harburger Rathauses“, sagt Veranstalterin Anne Rehberg (WAGS Hamburg). „Der Harburger Weihnachtsmarkt hat in den vergangenen Jahren in den Besucherzahlen in allen Altersgruppen kräftig zugelegt und ist wirklich zum Treffpunkt und ‘Ort des guten Gespräches’ geworden.“
23 Stände sollen diesmal auf dem Rathausplatz aufgebaut werden – darunter natürlich das Kinderkarussel und die Glühweintheke. Beim Essen können Besucher wählen zwischen Würstchen, Kartoffelpuffer, Flammkuchen, Pizza, Burgun-derschinken im Brötchen oder Fladenbrot mit Schafskäse oder Hähnchenfleisch. Die Preise (Glühwein 3 Euro, Schinkenwurst 3 Euro, Krakauer und Currywurst 3,80 Euro) bewegen sich auf Dom-Niveau.
Es wird eine Weihnachtsmannsprechstunde geben, ein buntes Programm auf der Aktionsbühne, ein Puppentheater. Frau Holle wird es wieder aus den Fenstern des Rathauses schneien lassen. Auch der Turmbläser,
Bastelaktionen am Lebkuchenhaus und das traditionelle Torwandschießen werden nicht fehlen.
Der Harburger Weihnachtsmarkt läuft bis zum 29. Dezember. Öffnungszeiten: 11 bis 20 Uhr, sonntags 13 bis 20 Uhr,
Gastro bis 21.30 Uhr. Totensonntag, 24. November, 17 bis 20 Uhr (Gastro bis 21.30 Uhr); 24./25/26. Dezember geschlossen.

❱❱ www.harburger-weihnachtsmarkt.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here