Neben den Sachspendenverteilungen am Hamburger Hauptbahnhof bemüht sich unsere Helfergruppe seit Jahren auch um die Unterbringung obdachloser Menschen in Hamburg. Hamburg Airport würdigt das Engagement sozialer Gruppen derzeit mit einem Nachbarschaftspreis. Wir sind nominiert und das Preisgeld könnten wir gut gebrauchen für die Unterbringung obdachloser Menschen im privaten Winternotprogramm unserer Gruppe.

Hintergrund: In Hamburg leben mehr als 2000 Menschen auf der Straße. Darunter viele Langzeit-Obdachlose, die aus den verschiedensten Gründen keinerlei staatliche Unterstützung erfahren. Sei es, weil sie keinen Anspruch darauf haben oder aber mit den Gängen ins reguläre Hilfssystem überfordert sind und Begleitung brauchen. Aufgabe ist es, auch diesen Menschen zu helfen und ein nach Möglichkeit privat finanziertes, niedrigschwelliges Winternotprogramm anzubieten, das sich den individuellen Bedürfnissen der Betroffenen anpasst.

Privates Winternotprogramm seit 2016

Die Bürgerinitiative „Hilfe für Hamburger Obdachlose“ ist ein Zusammenschluss engagierter Bürger und Bürgerinnen zur Unterstützung von Hamburger Obdachlosen. Die hauptsächlich aus dem Internet heraus tätige Helfer-Gruppe möchte obdachlosen Menschen helfen eine Bleibe zu finden und bei der Suche nach geeigneten Unterbringungsmöglichkeiten mitwirken. Dies geschieht durch posten geeigneter Inhalte in sozialen Netzwerken oder durch Anstrengung konkreter Vermittlungsversuche auch ausserhalb des Internets.

Konfuzius sagt: „Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.“ (Danke an Alle, die den Obdachlosen helfen)! www.hamburger-obdachlose.de

JETZT MITMACHEN und ABSTIMMEN:

https://hamburg-airport-bewegt.de/project/unterbringung-obdachloser-menschen-in-hamburg/ (auch Link teilen hilft)

Danke an Alle, die schon mit dabei sind!

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here