Torge Urbanski ist der neue Juso-Vorsitzende in Eimsbüttel. Foto: pr
Anzeige


EIMSBÜTTEL. Die Jusos im Bezirk Eimsbüttel haben einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Vorsitzender ist der Niendorfer Abgeordnete Torge Urbanski (21), der erst im Mai als jüngster Abgeordneter in die Bezirksversammlung Eimsbüttel gewählt wurde. Als Stellvertreterinnen wurden Katharina Telljohann (Eimsbüttel Kerngebiet) und Kreisgeschäftsführerin Dafina Berisha aus Eidelstedt gewählt. Der Vorstand wird durch die Beisitzer Moritz Richter, Jan-Luca Nast, Alica Huntemann und Vincent Eckert komplettiert.
„Mit dem jungen und neuen Team wollen wir Jusos in Eimsbüttel einen kompletten Neuanfang wagen. In der letzten Zeit sollte jedem klar geworden sein, dass die junge Generation gewiss nicht so politisch uninteressiert ist, wie es immer behauptet wurde. Diesen Jugendlichen und jungen Erwachsenen möchten wir eine politische Heimat bieten“, versprach Torge Urbanski nach seiner Wahl. SL

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here