Grafik Wikimedia
Anzeige


Im Bereich der Finkenwerder Straße, an der westlichen Zu- und Abfahrt der Köhlbrandbrücke, wird über den Feiertag (31. Oktober), dem Brückentag (1. November) und über das Wochenende (2./3. November) untersucht, ob dort noch Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg im Boden lauern. Diese Sondierungen müssen vor der 2020 geplanten Verbreiterung der A7 von sechs auf acht Fahrstreifen durchgeführt werden.

Auf der A7 steht deswegen in der Nacht vom 30. Oktober, 20 Uhr, bis zum Freitag, 1. November, 6 Uhr, im genannten Bereich je Fahrtrichtung nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Am Brückentag, dem 1. November, 6 bis 18 Uhr stehen zwei Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung. Ab Freitag, 18 Uhr, bis Montag, 4. November, 5 Uhr, gibt es pro Richtung wieder nur eine Fahrspur. Mit erheblichen Behinderungen ist zu rechnen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here