Moin Zusammen, das war die 12. Woche am Hamburger Hauptbahnhof (dort aktiv seit 28.7.) und wer glaubt, dass eine Steigerung nicht mehr möglich sei, hätte letzten Sonntag (13.10.) mit dabei sein müssen. Denn was da geschah, war einfach auch großartig! Ein gutes Dutzend Helfer war gekommen, um die eigens von ihnen mitgebrachten und meist auch selbst zugekauften Sachspenden zu verteilen. Chapeau!

War mit dabei – die Helferin Elina S. am 13.10. mit Sohn und vollem Kofferraum – hier bei der Anlieferung ihrer Sachspenden für die Bedürftigen am Hamburger Hauptbahnhof.

Ein Akt selbstloser Nächstenliebe und es ist und bleibt einfach auch eine Inspiration zu sehen, wie Leute immer wieder und nicht nur aus Hamburg zu uns finden und bei der Hilfe für die Hamburger Obdachlosen dann mitmachen! Wir danken allen Helfern vom 13.10. aus tiefstem Herzen – Danke, dass Ihr mit dabei ward!

Hatte ein paar Wochen ausgesetzt – der aus Südkorea stammende Junghoon Lee – seit 13.10. wieder mit dabei. Danke mein Freund (y)

Ein Koffer voll mit Liebe (zum Nächsten)

Ein glücklicher Junge – der Sohn einer Helferin – hier am 13.10. beim mit Anpacken für die Obdachlosen am Hamburger Hauptbahnhof. Danke an alle positiv denkenden Menschen dieser Welt.

Sonntag, 13.10. – gleich bei Ankunft empfangen uns neue Gesichter. Menschen, die über Facebook von der Aktion erfahren haben und zum Hauptbahnhof kamen, um ihre Sachspenden auf den von uns bereitgestellten Tischen zu verteilen. Darunter auch Elina mit ihrem Sohn, die am Tag zuvor noch groß einkaufte.

Brot, Kuchen, Backwaren und Süßigkeiten – selbst an das Hundefutter hatte Elina gedacht. Ein Fest für die Obdachlosen und ein großartiger Einsatz von Mensch zu Mensch – von Herz zu Herz.

Hat gerne mitgemacht – wollte sehen, wo und wie die Spenden ankommen. Jeden Sonntag 15-17h gibt es Gelegenheit dazu …

Wasser bleibt dabei

Auch Michael Edwards und Frederike Runge hatten an diesem Sonntag wie so oft schon Wasser hinzugekauft. Selbst nach 12 Wochen ist die Nachfrage ungebrochen. Auch in der kalten Jahreszeit macht Wasser immer noch Sinn. Als ehemals Betroffener kann ich das bestätigen. Durst kennt keine Jahreszeit!

Spendete 100 EUR – der aus Eberbach in Baden Würtemberg stammende Simon Dost. Danke an Alle die mithelfen die Obdachlosen zu unterstützen – auch jetzt im Herbst und im Winter dann –> www.hamburger-obdachlose.de

Teekessel kommt hinzu

Dennoch wollen wir parallel dazu auch jeden Sonntag heißen Tee mit anbieten. Und zwar für regelmäßig 80 bis 100 Personen dann. Dank der Spende von Simon Dost und Leuten, die seinem Beispiel folgten, konnte ein Kessel dieser Größenordnung angeschafft werden. Danke an die Spender, die das mit ermöglicht haben.

Die Hamburger Teekessel-Aktion – es wird Zeit, das Programm der kalten Jahreszeit anzupassen.

Was das Herz begehrt

Ziel ist es, eine breite Palette Teesorten anzubieten. Zum selber zapfen quasi. So kann jeder seinen Lieblingsgeschmack selbst aussuchen und direkt vor Ort sich selbst auch bedienen. Was dafür noch fehlt ist Strom und Wasser, aber da sind wir noch im Gespräch mit entsprechenden Partnern. Update nächste Woche.

Spendenlink: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=UEHFMXM7FPVLC

Handtücher sehr willkommen

Auch Handtücher stehen hoch im Kurs. Hier mitgebracht am 13.10. von Vanessa Otto. Zusammen mit Mann und Tochter brachten sie einen ganzen Bollerwagen voller nützlicher Dinge mit, unter anderem auch warme Socken – genau richtig für die Jahreszeit. Danke für diese wertvolle Sachspende. Im Nu war der Wagen leer.

Halfen auch mit beim VerteilenFamilie Otto am 13.10. am Hamburger Hauptbahnhof. Danke fürs mitmachen und mithelfen.

Hatte über Facebook von der Aktion erfahren und entschloss sich dabei zu sein – Vanessa Otto und Familie – hier am 13.10. am Hamburger Hauptbahnhof – Ausgang Kirchenallee.

Zusammen mehr erreichen

Auch wieder mit dabei – Junghoon Lee – der aus Südkorea stammende Student, der hier in Deutschland Philosophie studiert. Er hatte ein paar Wochen Pause gemacht, musste ein paar Hausarbeiten schreiben und kaum eine freie Minute, ist er wieder mit an Bord. RIESEN DANK an Alle, die so engagiert den Obdachlosen helfen.

Die Mannschaft vom 13.10. – u.a. Antje Khalili, Elina S., Junghoon Lee, Frederike Runge; Kira A. u.v.m.

Danke Elina Schnell, Antje Khalili, Frederike Runge, Michael Edwards, Junghoon Lee, Kira Aime la Vie, Vanessa Otto (plus Tochter und Mann, Michael Oestreich, Sarah Onesch & Mann, Hans J., Silke N., Simone J., Domi Platoni, Maria, Michaela Micky Light, Jeannette Seidel (die extra aus Salzwedel anreiste), Familien Rieckhoff und Bentrup, Familie Stöwe für den leckeren Kuchen, Simone R, Birgit S. und noch einige mehr … Danke für Euren Einsatz und Eure Spenden letzten Sonntag (13.10.) am Hamburger Hauptbahnhof.

Junghoon & Kira am 13.10. bei der Verteilung von Sachspenden am Hamburger Hauptbahnhof (Ausgang Kirchenallee).

Der 6. Oktober

Bereits in der Woche zuvor waren jede Menge neue Gesichter mit dabei. Leute, die sich der Gruppen anschlossen und einfach nur helfen wollen. Darunter auch Michael Oestreich, der am 13.10. zum 2. mal mit dabei war und gerne auch wiederkommt. In den ländlichen Regionen gäbe es so Initiativen kaum und gerne hilft er mit.

Ist gerne mit dabei. Michael Oestreich – hier in seiner 2. Runde am Hamburger Hauptbahnhof am 13.10.

„Mai-Glöckchen“ backt Kuchen

Auch Sanny aka „Mai Glöckchen“ ist neu dabei und brachte am 6.10. einen selbst gebackenen Kuchen mit vorbei und reiste hierfür extra aus Glinde an. Das zeigt, wie nützlich Facebook auch sein kann, ist es doch eine hevorragende Möglichkeit um Menschen miteinander zu vernetzen.

Ein lecker Kuchen vom „Mai Glöckchen“ – den Gästen hat´s geschmeckt.

Tische zum Auslegen und jeder bringt was mit …

10 Helfer mit am Start

Auch „Murphy“ war oft schon mit dabei. Half mit beim Verteilen und hat selbst auch Sachspenden schon mitgebracht. Menschen, die wenig haben, geben noch dazu. Das berührt mich immer wieder. Danke Murphy!

Die nächste Ladung Wasser rollt an – hier am 6.10. zugekauft von Frederike Runge.

In ihrem Element – Antje Khalili in ihrer 10. Runde am 6.10. am Hamburger Hauptbahnhof. Danke an Alle, die so treu mit dabei sind. „DIE BESTE EIGENSCHAFT IST EIN GUTES HERZ!“ – steht im Talmud und schon das zählt!

Ist sehr zufrieden und will weitermachen – auch im Herbst und Winter! Antje Khalili während ihrer 10. Runde am Hamburger Hauptbahnhof vom 6.10.

Großspende von Privat

Auch am 6.10. hatte ein Großspender für Kleidung gesorgt. Manuela Gade und Sarah Onesch lieferten 7 große Umzugskisten Kleidung, darunter viele hochwertige Jacken, aber auch Socken und Hosen. Das war echt Klasse – wie Freunde sich im Kleinen zusammentun für die gemeinsame Sache. Mehr davon und weiter so!

WASSER – KUCHEN – KLEIDUNG – jeden Sonntag 15 bis 17 Uhr am Hamburger Hauptbahnhof (Ausgang Kirchenallee) – schaut gerne mal rein … www.hamburger-obdachlose.de

Jürgen Schlichting – war ebenfalls oft schon mit dabei und zeigt Begeisterung für das was am Hauptbahnhof passiert.

„Die Jacke zum Glück“

1000-ende Menschen sahen sein Foto bei Facebook und Christopher ist noch ein recht junger Obdachloser – er hat noch alle Möglichkeiten vor sich den Kurs zu drehen. Am 6.10. hat er erstmal eine tolle Designer-Jacke bekommen und war total begeistert. „Ich war total überrascht, dass es so tolle Sachen hier gibt“, berichtet der in Hamburg gestrandete Wohnungslose.

7 Kisten Kleiderspende – darunter viele hochwertige Jacken, wie diese hier …

Immer mehr junge Obdachlose

So eine tolle Jacke zu bekommen ist natürlich auch GLÜCK und „Andere ermutigen an sich und ihr Glück zu glauben“ ist überhaupt der Grund, warum ich solche Bilder mache. Ich will damit „Menschen für Menschen begeistern“ und ja, vielleicht sieht ein Vermieter diese Fotos auch mit dem jungen Mann, seine positive Ausstrahlung und macht ihm ein Angebot, ein Zimmer für den Winter oder eine Arbeit.

Unsere Gäste vom 13.10. – knapp 100 Leute konnten wir an diesem Tag versorgen.

„Werdet Chancengeber“

 … sage ich stets, damit auch die Diejenigen eine Chancen bekommen, die lange keine Chance mehr hatten. Das wünsch ich mir von Herzen, dass auch Andere dieses Glück erfahren, welches ich selbst vor Jahren mal hatte. –> https://www.elbe-wochenblatt.de/2019/10/04/obdachlosen-helfen-jeden-sonntag-einfachmitmachen/

Danksagung an alle Spender und Unterstützer – hier am 6.10. – Bewegtbild folgt …

„Menschen für Menschen begeistern“

Freude und Harmonie

Wer mich kennt, der weiß, dass ich ein Fan der Freude bin. Ich freue mich immer, wenn Andere sich mit uns freuen. Gute Erfahrung bringt auch Zuspruch und der wieder wiederum bestärkt uns den Kurs zu halten. Gemeinsam für die Obdachlosen ist und bleibt eine gute Sache.

Die Helfer vom 13.10. – Hamburg Hauptbahnhof – Ausgang Kirchenallee.

#EinfachMitmachen

bleibt daher auch weiterhin das Credo unserer Gruppe und wer immer sich inspiriert fühlt von dem, was er hier sieht und liest, ist ganz herzlich eingeladen es den Menschen gleich zu tun, die bislang geholfen haben. „Es kann einfach nie falsch sein, es kann nur gut werden“ (Luise Schoolmann) und „alles GUTE was Du aussendest, kehrt zu Dir zurück“.

P E A C E – Freunde!

Die nächste Verteilung ist am 20.10. und 27.10. um jeweils 15 bis 17 Uhr am Hamburger Hauptbahnhof – Ausgang Kirchenallee. Bringt gerne mit, was Ihr für Obdachlose spenden wollt (Tische zum Auslegen sind vorhanden). Danke an Alle, die mithelfen.

Glückliche Menschen, glückliche Gäste – die Crew vom 6.10. und „es kann nie falsch sein, es kann nur gut werden“ (Luise Schoolmann).

www.hamburger-obdachlose.de

Spendenlink: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=UEHFMXM7FPVLC

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here