Obst, Gemüse, Brot und Frischfleisch: Auf dem Wochenmarkt (wie hier auf dem Stübenplatz) bekommt man seine Ware häufig direkt vom Erzeuger. Foto: cvs

Ch. v. Savigny, Wilhelmsburg

Die Standbetreiber der Wilhelmsburger Wochenmärkte müssen mit Beginn des nächsten Jahres aller Wahrscheinlichkeit nach tiefer ins Portemonnaie greifen: Hintergrund ist eine geplante Gebührenerhöhung. Demnach soll die Standmiete um 50 Cent pro laufendem Meter ansteigen. Aktuell liegen die Kosten bei 3,20 bis 4,90 Euro auf dem Berta-Kröger-Platz beziehungsweise 3,20 bis 3,90 Euro pro Standmeter auf dem Stübenplatz.

Nach Auskunft der Verwaltung ist die Bewirtschaftung einzelner Märkte im Bezirk Mitte derzeit ein Verlustgeschäft, sodass nun auf der Druck der Wirtschaftsbehörde (BWVI) „Maßnahmen“ ergriffen werden müssen. „Die bezirklichen Wochenmarktveranstaltungen werden hinsichtlich ihrer Einnahmen und Ausgaben als Gesamtheit betrachtet und jährlich der Prüfung unterzogen, ob die erhobenen Standgebühren noch kostendeckend sein werden“, sagt Sarah Kolland, Sprecherin des Bezirksamts. „Dabei ist für das Geschäftsjahr 2017 erstmals eine Unterdeckung festgestellt worden, die sich in der Prüfung für 2018 deutlich verstärkt hat. Die Einnahmen aus Marktgebühren weisen weiterhin eine abnehmende Tendenz auf.“

Betriebskosten steigen,
Einnahmen sinken

Insgesamt neun bezirkliche Wochenmärkte gibt es in Mitte, davon zwei mit einem Markttag und die restlichen sieben mit jeweils zwei Markttagen. Nach den Berechnungen des Bezirksamts sind die Betriebskosten für alle Märkte zusammen innerhalb der letzten fünf Jahre um etwa 20 bis 25 Prozent angestiegen, die Einnahmen in diesem Zeitraum jedoch um einen vergleichbaren Prozentsatz geschrumpft. Mit weiterhin steigenden Kosten wird insbesondere im Fall von Reinigung, Abfallentsorgung, Winterdienst und Sanierung der elektrischen Anlagen gerechnet.

Die Ortspolitik spricht sich parteienübergreifend dafür aus, den Wochenmarkt in seiner Form als „Kulturgut“ zu schützen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here