Die beiden Münchner spielten und sangen bereits als Erstsemes- ter gemeinsam mit eigenen Texten und Liedern auf Kleinkunstbühnen. Fotos: pr
Anzeige


Heinrich Sierke, Hamburg

Sie lernten sich 2012 auf der Neuen Münchner Schauspielschule kennen – und sorgten bereits während der ersten Semester als kabarettistisches Duo für Furore: Max Beier und David Hang. Jetzt tritt das Duo als „Beier & Hang“ in Alma Hoppes Lustspielhaus auf – wobei Max Beier gewissermaßen auch nach Hause kommt: Der 26-Jährige ist der Sohn von Jan-Peter Petersen, der – zusammen mit Niels Loenicker – das Lustspielhaus leitet. Das Elbe Wochenblatt verlost drei Mal zwei Karten für das Programm von Beier & Hang am Sonntag, 27. Oktober.

Die Show sei, so Insider, „neuer, besser, beklopptimiert“. Man solle sich bereit machen „für gelogene Wahrheiten“ und „bedeutsame Belanglosigkeiten“. Tatsächlich unternehmen Beier und Hang den erfolgsversprechenden Versuch, sich selbst wieder aus der Spur zu bringen: Raus aus dem digitalen Alltag, rein in das analoge Leben.

Muss ein Siebenjähriger
die dritte Fremdsprache lernen?

Ob als Binsenweisheiten predigende Life-Coaches, Schnulzen trällernde Schlagersänger, karrieregeile Start-Upper oder vom Misserfolg verwöhnte Loser – diese beiden ausgebildeten Schauspieler schlüpfen lustvoll in jede Rolle und bringen deren Fassaden zum Einsturz.

Bei ihrem satirischen Großunternehmen, den realen Alltag zu optimieren, stoßen sie allerdings auf einige unvorhergesehene Probleme: Dreht sich die Erde um die Sonne oder Donald Trump? Muss ein siebenjähriges Kind die dritte Fremdsprache lernen, während es gerade Geige spielt und Sartre liest? Sind Bayern überhaupt integrationsfähig? Erhalte ich für Menschlichkeit Treuepunkte? Und warum haben wir keine Zeit, obwohl wir ständig Zeit sparen? Wohlgemerkt: Beier und Hang bieten keinen Abend voller moralischer Ratschläge, sondern eine Satire auf das Leben. Auf unser beklopptimiertes Leben.

Wer das Duo kostenlos erleben möchte, sendet bis Montag, 14. Oktober, eine Postkarte oder E-Mail mit Absender und Telefonnummer an das Elbe Wochenblatt, Stichwort/Betreff: „Gewinne: Beier & Hang“, Theodor-Yorck-Straße 6, 21079 Hamburg oder an post@wochenblatt-redaktion.de – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

❱❱ Beier & Hang
Alma Hoppes Lustspielhaus
Ludolfstraße 53
So., 27. Oktober, 19 Uhr
Karten 27 bis 31 Euro
Tel. 55 56 55 56
www.almahoppe.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here