Henrik Siebold alias Daniel Bielenstein
Henrik Siebold alias Daniel Bielenstein
Anzeige


Im Hamburger Volkspark wird die Leiche eines jungen Japaners gefunden, der brutal hingerichtet wurde. Es handelt sich um Tetsuro Goto, einen japanischen Profifußballer, der beim HSV unter Vertrag stand. Inspektor Takeda und seine Kollegin Claudia Harms vermuten zunächst ein Verbrechen im Fußballmilieu. Doch dann finden sie mysteriöse Hinweise in der Vergangenheit des Spielers, die bis in hohe Yakuza-Kreise in Japan reichen. Der Autor, Henrik Siebold alias Daniel Bielenstein, der in Japan groß geworden ist, lässt den Saxophon blasenden Inspektor Takeda zum  inzwischen 4. Mal einen Mord untersuchen.  Er bietet nicht nur den wohl ungewöhnlichsten Ermittler in deutschen Kriminalroman, sondern auch tiefe Einblicke in die japanische Kultur – und die Jazz-Musik. Kurzum: Amüsant,  spannend – und gut geschrieben, meinte die Kritik…

Schwarze Nächte im Bey’s (Ottenser Hauptstraße 64)

Dienstag, 29. Oktober 2019, 20:00 Uhr, 7€

Weitere Info und Karten: www.schwarzenaechte.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here