Vorsicht vor diesen giftigen Pilzen. Hier sehen wir den (Teufelspilz) auch Hexenröhrling genannt. Fundort Fischbeker Wald!

3 KOMMENTARE

  1. Bislang dachte ich immer, Zeitungen dienen der Information und nicht der Desinformation. Es geht aus dem Bild nicht klar hervor, ob es sich um einen Flockenstieligen oder einen Netzstieligen Hexenröhrling handelt. Aber giftig ist keiner von beiden. Bei dem einen handelt es sich um einen Speisepilz herausragender Qualität, der andere ist in dieser Hinsicht Mittelmaß, aber dennoch essbar.

    • Kein Problem. Bitte entschuldigen Sie meinen etwas aggressiven Tonfall im ersten Satz, hatte mich halt kurz drüber geärgert. Viele Grüße.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here