Foto: Glummert

Bullige Kraftprotze
HARBURG. Sie sind die Kraftprotze im Hafen, ohne sie kommt kein Containeriese oder Tanker sicher an die Pier: Die Hafenschlepper, die 24 Stunden am Tag den Hamburger Hafen am Laufen halten. Andreas Glummert aus Finkenwerder beobachtet mit seiner Kamera seit Jahen die bulligen Schlepper auf der Elbe. Die besten Fotos zeigt er ab Sonntag, 29. September, in der Fischhalle, Kanalplatz 16.
Zur Vernissage um 17 Uhr bittet Hausherr Werner Pfeifer „Schlepperexperten“ Jan Mordhorst zu einem Plausch über Schlepper, Schiffe und Kollisionen. Mordhorst war lange Zeit Redakteur beim „Täglichen Hafenbericht“ und hat viele Bücher über Schlepper geschrieben. Die Ausstellung läuft bis Sonnabend, 2. November. Der Eintritt ist frei.

Schönere Außenmühle
HARBURG. „Wie kann der Park rund um die Außenmühle noch schöner werden?“ Um diese Frage zu beantworten, lädt die SPD Harburg-Ost zu einem Spaziergang durch den Harburger Stadtpark. Die Teilnehmer treffen sich am Freitag, 27. September, um 16.30 Uhr am Außenmühlendamm Ecke Leuchtturm-Restaurant. Wenn das Wetter es zulässt, wird im Anschluss zum Kaffee ins Bootshaus geladen.

Poetry Slam: Wer macht mit?
HARBURG. Am Sonnabend, 28. September, findet ab 19.30 Uhr im Treffpunkthaus Heimfeld, Friedrich-Naumann-Straße 9, zum 13. Mal der Heimfelder Low Budget Poetry Slam statt. Wer Lust hat, dabei aktiv mitzumachen, kann sich anmelden per E-Mail an post@contraZt.de oder bis 19 Uhr vor Ort.

Folk-Konzert im Kulturcafé
HARBURG. Am Sonnabend, 28. September, ist um 20 Uhr das Folkmusik Quartett „The Inner Tradition“ aus Kiel zu Gast im Kulturcafé Komm du, Buxtehuder Straße 13. Der Eintritt ist frei, ein Hut geht rum. Platzreservierungen unter Tel 57 22 89 52 oder per E-Mail an kommdu@gmx.de.

Wie mit der Demenz umgehen?
HARBURG. Welche Bedürfnisse haben Menschen mit Demenz? Wie gelingt eine gute Kommunikation? Um Fragen wie diese geht es in dem kostenlosen Kurs der Angehörigenschule, der am Montag, 30. September, und am Dienstag, 1. Oktober, jeweils von 10 bis 13 Uhr in der Asklepios Klinik Harburg, Eisendorfer Pferdeweg 52, stattfindet. Um Anmeldung wird gebeten unter Tel 25 76 74 50 oder per E-Mail an anmeldung@angehoerigenschule.de

Geschichtswerkstatt lädt ein
HARBURG. Am Sonntag, 29. September, wird der Tag der Geschichtswerkstätten gefeiert. Auch die Harburger sind dabei und öffnen von 14 bis 18 Uhr ihre Tore in der Fischhalle, Kanalplatz 16. „Wir stellen unsere Arbeit vor und geben Einblicke in das aktuelle Projekt ‚Harburger Blutmontag – der Kapp-Putsch in Harburg im März 1920‘“, verspricht das Historiker-Team.

Tag der offenen Moschee
HAMBURG-SÜD. Fünf Moscheen im Bezirk Harburg feiern am Donnerstag, 3. Oktober, den Tag der offenen Moschee. Das Motto lautet: „Menschen machen Heimat/en“. Von 11.30 bis 14 Uhr sowie von 14.30 bis 17.30 Uhr finden in den Moscheen Führungen statt.
Mit dabei sind die Islamische Gemeinde Harburg, Knoopstraße 4, DITIB Türkisch Islamische Kulturverein, Maretstraße 15, der Islamische Verein El Imam, Krummholzberg 13, die Islamische Gemeinde Neugraben, Cuxhavener Straße 334, und die Islamische Gemeinde Neuenfelde, Neuenfelder Fährdeich.

Schnäppchen in der Bücherhalle
HARBURG. Von Sonnabend, 28. September, bis Mittwoch, 30. Oktober, können Schnäppchenjäger in der Harburger Bücherhalle, Eddelbüttelstraße 47a, in ausgemusterten Beständen stöbern. Neben zahlreichen Büchern – auch in anderen Sprachen – bietet der Bücherflohmarkt auch CDs, DVDs, Hörbücher und andere Dinge zu kleinen Preisendotiert.

Harburger Klönschnack
HARBURG. Zur Feier des 100 jährigen Bestehens des Kleingartenvereins Reiherhoop 2 findet der Harburg-Klönschnack der Geschichtswerkstatt Harburg ausnahmsweise nicht in der Fischhalle statt. Am Freitag, 27.September, treffen sich die Interessierten von 16 bis 18 Uhr im Vereinshaus des Reiherhoop 2. Das Vereinshaus liegt am Vereinsweg mitten im Kleingartenverein Reiherhoop 2 und ist gut sowohl vom Gottschalkring aus als auch von der Steinikestr. zu Fuß zu erreichen . Das Thema der Veranstaltung lautet: Kleingärten in Harburg.

Spaghetti-Andacht in Sinstorf
HARBURG. Am Sonntag, 29. September, wird in der Kirchengemeinde Sinstorf, Sinstorfer Kirchweg 21, im Rahmen einer Spaghetti-Andacht Erntedank gefeiert. Beginn: 17.30 Uhr. Alle Kinder, Erwachsenen und Familien sind eingeladen. Im Anschluss geht es im Gemeindehaus weiter mit Nudeln und Tomatensoße.

Konzert in der Kulturwerkstatt
HARBURG. Am Sonnabend, 28. September, ist ab 20 Uhr die Blues-Band „House On A Hill“ zu Gast in der KulturWerkstatt Harburg, Kanalplatz 6. Der Hamburger Claus „Dixi“ Diercks und seine Band versprechen von eine große Bandbreite von Balladen bis hin zu Country-Titeln. Der Eintritt kostet zehn Euro.

Klönschnack mit André Trepoll
SÜDERELBE. Am Donnerstag, 26. September, lädt der CDU-Bürgerschaftsabgeordnete André Trepoll von 10 bis 12 Uhr zum Infogespräch in der Neugrabener Marktpassage ein. Alle Bürgern sind herzlich eingeladen, mit ihm bei einem Kaffee oder Tee ins Gespräch zu kommen.

Vom Ackerland zum Vogelkamp
SÜDERELBE. Am Donnerstag, 26. September, lädt das Süderelbe-Archiv zum dritten Themenabend in diesem Jahr ein. Unter dem Thema „Von NF 15 zu NF 65 – oder vom Ackerland zum Vogelkamp Neugraben“ berichtet der Stadtplaner und IBA-Mitarbeiter Tim Kuisat um 19.30 Uhr über die Planungsgeschichte des Gebietes im Begegnungsraum JoLa im BGZ Süderelbe, Am Johannisland 2. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Vereibarkeit Pflege und Beruf
SÜDERELBE. Jemanden zu pflegen und gleichzeitig berufstätig zu sein, ist eine Herausforderung. Tanja Tietjens von der Angehörigenschule informiert am Donnerstag, 26. September, von 15 bis 17 Uhr im Neuwiedenthaler Nachbarschaftscafé Ahoi über die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf. Ort: Striepensaal, Striepenweg 40. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Konzert im Hofcafé Schröder
WILHELMSBURG. Am Freitag, 27. September, ist von 17.30 bis 19 Uhr die „Band ohne Bass“ zu Gast im Hofcafé Schröder, Im Schönenfelde 43. Gespielt wird Jazz Pop mit deutschen Texten. Der Eintritt ist frei, aber ein Hut geht rum. Abends werden Snacks, Grillwürste und alkoholfreie Longdrinks angeboten.

Evergreens auf dem Akkordeon
WILHELMSBURG. Am Freitag 27. September, wird um 15 Uhr wieder einmal im Bürgerhaus Wilhelmsburg, Mengestraße 20, gesungen. Unter dem Motto „Geh‘ aus mein Herz und suche Freud“ singt und spielt die Akkordeonistin Helga Lindstädt Lieder vom Herbst, vom Meer und andere Evergreens, und wer möchte, singt mit. In der Pause gibt es Kaffee und Kuchen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht. Bitte anmelden unter Tel 75 20 17 15 oder per E-Mail an ulrikeritter@buewi.de

Kaninchen-Ausstellung
WILHELMSBURG. Der Kaninchenzüchterverein „HH 44 Wilhelmsburg“ veranstaltet am Wochenende 28./29. September seine diesjährige Kaninchen-Ausstellung. Im Gemeinschaftshaus des Kleingartenvereins 722, Am Turnplatz, werden jeweils von 10 bis 16 Uhr rund 150 Kaninchen gezeigt. Erfahrene Züchter beantworten gern Fragen der Besucher. Der Eintritt ist frei.

SonntagsPlatz im Bürgerhaus
WILHELMSBURG. In der Reihe „SonntagsPlatz“ ist am Sonntag, 29. September, um 11 Uhr die Schauspieltruppe „Bühne Bumm“ zu Gast im Bürgerhaus, Mengestraße 20. Gespielt wird das Stück „Das kleine Ich bin Ich“. Gegen 12 Uhr startet das Mittagessen. Es gibt Pasta mit zwei Soßen und Salat. Zu guter Letzt können die Kinder mit Gloria das kleine „Ich bin Ich selber“ machen. Das Theater kostet 2,50 Euro, das Mittagessen drei Euro. Die Bastelstunde ist kostenlos.

Klönschnack mit SPD-Abgeordneten
WILHELMSBURG. Am Freitag, 27. September, baut die Wilhelmsburger SPD von 16 bis 17 Uhr einen Infostand auf dem Berta-Kröger-Platz auf. Zusammen mit den beiden neuen Abgeordneten in der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte Fred Rebensdorf und Ali Kazanci freuen sich Kesbana Klein, Michael Weinreich und Metin Hakverdi auf Fragen und Anregungen interessierter Bürger.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here