Schlusspfiff: Auf der Adolf-Jäger-Kampfbahn freuen sich die Spieler von Altona 93 über das 4:1 gegen den VfL Wolsburg II, Foto: mg

Im Sommer wäre der VfL Wolfsburg II gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München beinahe in die Dritte Liga aufgestiegen, jetzt verloren die „Wölfe“ 1:4 bei Altona 93. Als die Gäste nach einer Viertelstunde durch John Iredale in Führung gingen, erwarteten die 773 Zuschauer, dass der Nachwuchs des Bundesligisten wie erwartet als Sieger zurück nach Niedersachsen fahren würde. Doch es kam anders: Der AFC schoss vier Tore durch William Wachowski, Bujar Sejdija und Ridel Vareila Monteiro (2) und stürzte den Spitzenreiter.

„Ich bin stolz auf meine Jungs“, sagte Altonas Trainer Berkan Algan.
Er hatte sein Team offensiv aufgestellt, die Fans rieben sich die Augen, wie schön der AFC streckenweise kombinierte. Nach dem Überraschungssieg bleibt Altona auf Rang 15.

Das nächste Heimspiel von Altona 93 findet am Sonntag, 6. Oktober, um 14 Uhr gegen den SC Weiche Flensburg statt. Am kommenden Mittwoch, 2. Oktober, spielt der AFC um 19.30 Uhr im Pokal beim SC Victoria an der Hoheluft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here