Neues Team: Leonie Hansen (hinten v.l.), Marieke van Rossum, Leonie Steffens, Nina Hille, Hanne Binkau, Daniela Paukert, Marie Thaden, Tamara Hennig, Lilly Steffens, Catharina Völkers. Vordere Reihe (v.l.): Dorothee von Krosigk, Daniela Eixenberger, Sophia Striecks. Foto: VT Hamburg

HAMBURG-SÜD. Nach dem Abstieg aus der Zweiten Bundesliga startet das von Gerd Grün gecoachte Volleyball-Team Hamburg mit einer komplett neu zusammengestellten Mannschaft in der Dritten Liga Nord.
Die Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) hat die Verantwortung für das Volleyball-Team Hamburg übernommen und strebt mittel- bis langfristig die Rückkehr in die zweite Bundesliga an. Auch das Logo wurde in der Sommerpause neugestaltet. Die Möwe soll nun der gesamten Volleyball Abteilung der HNT Flügel verleihen.
Zum Punktspielauftakt gab es beim Berliner Volleyballverein Vorwärts eine 0-3-Niederlage (18-25, 15-25, 19-25). Trotz der Niederlage war Trainer Gerd Grün mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: „Wir haben gut gespielt. Das Team hat gekämpft und alles abgerufen. Es fehlte in den entscheidenden Phasen allerdings die Durchschlagskraft im Angriff. In den nächsten Spielen legen die Spielerinnen ihre Nervosität ab, dadurch wird die Spielleistung konstanter werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here