Der beleuchtete Kanalplatz von oben. Foto:zand-vakili/channel hamburg

Der Countdown läuft, die Vorfreude ist groß: Am Freitag, 20. September, veranstaltet der Verein Channel Hamburg seine „Siebte Nacht der Lichter“. Nico Sauerbaum und sein Team vom SHS Veranstaltungsservice verwandeln den Harburger Binnenhafen ab 18 Uhr wieder in ein buntes Lichtermeer. Insgesamt kostet das farbenprächtige Spektakel zwischen 70.000 und 80.000 Euro, die von Sponsoren getragen werden.
Durch das Bühnenprogramm auf dem Kanalplatz führt Luca Büttner, ein ehemaliges Mitglied des Harburger Gospel Train-Chores. Den musikalischen Part übernehmen Werner Pfeifer mit seiner Hafenbande, der Chor Gospel Train, Jan Schröder sowie das Trio „The Andersons“ aus Salt Lake City.
Wer die Beleuchtung vom Wasser aus bewundern möchte, kann den kostenlosen Bootsshuttle nutzen. Am Lotsestieg legen die „Wappen von Harburg“, das Tradionsschiff „Omka“, und das Fahrgastschiff „Bonus“ ab und drehen eine Runde durch den illuminierten Hafen.
Für Sportbegeisterte bietet „BMS Die Laufgesellschaft“ drei neue Laufstrecken an: den City-Channel-Cross über 7,2 Kilometer, für Familien, Freunde und Kollegen den Staffellauf über 4 x 3,6 Kilometer; für Trainierte bietet der rund 12,2 Kilometer lange Harburger Brückenlauf entlang der Elbe, der gleichzeitig den diesjährigen Sieger des Elbinsel-Cups kürt, im Dunkeln immer wieder eine Herausforderung. Gestartet werden die Läufe ab 19.15 Uhr. Anmeldungen sind am Tag der Veranstaltung noch vor Ort möglich.
Wie in den vergangenen Jahren wird das DRK Harburg als Charity-Aktion Knicklichter gegen eine Spende verteilen. Der Erlös kommt dem Harburg-Huus zugute.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here