Magische Fabelwesen mischen sich beim Lichterfest unter die Besucher. Foto: Stelzen Art

WILHELMSBURG. „Zauberhafte Fabelwelt“ lautet das Motto des diesjährigen Lichterfestes „Herbstleuchten“, das am Sonnabend, 21. September, im Inselpark Wilhelmsburg gefeiert wird. Von 18 bis 23 Uhr gibt es rund um den Kurt-Emmerich-Platz ein buntes Programm für die ganze Familie. Dazu gehört Stockbrot rösten am Lagerfeuer ebenso wie eine Märchenerzählerin und Kinderschminken.
Um 19 Uhr startet ein Laternenumzug durch den Park, der von fantasievoll kostümierten Stelzenläufern begleitet wird, darunter ein sechs Meter langer Drache und ein 4,50 Meter großer Riese. Musikalisch wird der Umzug von fetzigen Beats aus Altona begleitet. Die Samba-Gruppe „Bateria Altona Escola Percussão“ spielt einen fröhlichen Mix aus Samba, Salsa und Reggae – so haben „böse Geister“ garantiert keine Chance.
Die magische Anziehungskraft des Feuers wird um 20 Uhr spürbar, wenn das „Duo Flammenspuk“ mit dem „Tanz der Feuervögel“ auf dem Kurt-Emmerich-Platz auftritt und das Publikum mit fliegenden brennenden Fackeln unterhält.
Ab 21 können die Besucher die passende Musik zu Wasserlichtspielen bewundern. Der Rhododendrongarten wird in diesem Jahr vom international erfolgreichen Lichtkünstler Harm Bremer in Szene gesetzt. Über das Veranstaltungsgelände verteilt, laden außerdem die fantasievollen, beleuchteten Skulpturen der Ausstellung „Nordlichter“ zum Entdecken, Staunen und Mitmachen ein. Natürlich gibt es auch einige gastronomische Angebote.
Bereits zum fünften Mal organisiert das Bezirksamt Mitte das Herbstleuchten. „Wir wollen die Gäste auch bei begrenztem Budget überraschen und dem Publikum etwas bieten, was nicht alltäglich ist“, sagt Parkmanagerin Eva Henze. Der Eintritt zum Lichterfest ist frei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here