Tobias Emskötter (v.l.), Iris Merkmann und Carlo Voss bereiten das Sonntagsessen vor. Foto: pr

Maren Langenbach, Eimsbüttel

Es ist Sonnabend, kurz vor 12 Uhr, und Tobias Emskötter und seine Kollegen bereiten alles für die Ankunft der Gäs-te der wöchentlichen Suppenküche vor. „Uns ist es wichtig, dass die Atmosphäre gemütlich, aber auch ein wenig wie im Restaurant ist“, betont Tobias Emskötter, einer der 25 ehrenamtlichen Helfer.

Etwa 40 Liter deftigen Eintopf, Obst, Kaffee, Tee und Kekse serviert das Team. Rund 60 Menschen, vom jungen Erwachsenen bis zum über 80-Jährigen kommen in die Suppenküche, die sich aus Spenden finanziert. Am Monatsende steigt die Zahl der Besucher, darunter sind viele Ältere, deren Rente nicht reicht.

In 25 Jahren ist der Termin noch nie ausgefallen

Mit jemandem sprechen zu können, umsorgt zu werden, Teil zu sein von einer Gemeinschaft, zumindest für kurze Zeit, das ist es, was viele Gäste an dem Angebot der katholischen Gemeinde Am Weiher schätzen. Ein Angebot, das es nunmehr seit 25 Jahren gibt. Ins Leben gerufen durch zwei Ordensschwestern, liegt die Organisation der Suppenküche nunmehr in der Hand der Gemeinde.

In den vergangen 25 Jahren ist der Termin nie ausgefallen. „Für sehr viele unserer Gäste ist die Suppenküche sonnabends von 12 bis 14 Uhr ein fester Termin. Es ist also immens wichtig, dass dieser stattfindet“, sagt der Ehrenamtler, der seit 15 Jahren einmal im Monat dabei ist.

Einen festen Termin haben, sich auf etwas vorbereiten und freuen, ein Grund, morgens aufzustehen – diese, für die meisten selbstverständliche Alltagsregeln, haben die meisten Gäste nicht mehr. Die meisten sind obdachlos, einsam, haben oft starke Suchtprobleme und sind ohne Hoffnung, dass sich das noch einmal ändern könnte. „Und das können wir mit unserem kleinen aber wichtigen Angebot auch nicht leisten. Damit müssen auch wir Helfer klar kommen“, so Emskötter. „Wer nach Hilfe fragt, den unterstützen wir gern. Wir drängen aber niemandem etwas auf. Jeder ist willkommen, egal welche Geschichte er hat.“

❱❱ Gemeindefest am Sonnabend, 14. September, 12 bis 16 Uhr, Am Weiher 29, www.st-bonifatius-hamburg.de/suppenkueche/

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here