Regula Venske

Lesungen,  Gespräche und  Musik…

Regula Venske
Schriftstellerin Ginka Steinwachs nannte sie den weiblichen Kafka der Kriminalliteratur, die Süddeutsche Zeitung gar eine Lust-Mörderin: Regula Venske ist viel mehr als das: Die Schriftstellerin, Literaturwissenschaftlerin und Glücksforscherin spricht in dieser langen Kirchennacht über schief gewickelte Ziegen und schlafende Hunde, geplant sind auch eine Kriminalgeschichte aus dem Literaturbetrieb über Mord und Totschlag in der Bibel und ein Essay über „Das freie Wort und Böse Wörter“. Darüber hinaus gibt sie weitere Einblicke in ihr literarisches Schaffen – humorvoll, deftig, durchtrieben, leicht und schwer zugleich, aber immer mit höchstem Unterhaltungswert! Regula Venske ist promovierte Literaturwissenschaftlerin und seit 2017 Präsidentin des PEN-Zentrum Deutschland. Zu ihren wichtigsten Veröffentlichungen zählen „Das Verschwinden des Mannes in der weiblichen Schreibmaschine. Männerbilder in der Literatur von Frauen“, „Pursuit of Happiness oder Die Verfolgung des Glücks“, „Die alphabetische Autorin“ und der Faust-Roman „Marthes Vision“.

FloyFloy
Floy, mit bürgerlichem Namen Heike Vieweg, wurde in Angie’s Nightclub entdeckt. Die Singleauskopplung Soulful Man, aus ihrer CD Shamelessly wurde Titelmelodie der Kinokomödie Frauen sind was Wunderbares und mauserte sich zum Hit. Floy reiste durch Studios von London bis New York, trat im Vorprogramm von Eric Clapton auf und hat eine Stimme zum Niederknien – tiefschwarz, voluminös, mit einem Timbre, das wie eine Mixtur aus Aretha Franklin, Mahalia Jackson, Tina Turner und Janis Joplin klingt.

Die Veranstaltung läuft in der Christianskirche (Klopstockplatz, Ottensen) im Rahmen der  „Nacht der Kirchen„; es wird kein  Eintritt erhoben; es gibt Brezeln, Wein und Softgetränke: Samstag, 14. September, von 19 Uhr an – bis gegen 24 Uhr!

https://ndkh.de/kirche/101_Christianskirche#page-content

http://www.schwarzenaechte.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here