Das Radrennen der Jahrgänge 2013-2015 geht über 1,80 Kilometer und startet um 12.35 Uhr. Foto: pr

Mit Klapprad und Bobbycar auf die Strecke
HARBURG. Am Sonntag, 8. September, wird auf dem Harburger Schwarzenberg ab 10 Uhr eifrig um die Wette geradelt. Beim mittlerweile 16. Kids-Cup dürfen Kinder zwischen 4 und 15 Jahren mitmachen – auch wenn sie kein Mitglied in einem Radsportverein sind. Die veranstaltende Harburger Radsport-Gemeinschaft (HRG) bietet wieder zahlreiche Rennen für Einsteiger und Interessierte an. Wichtig: Rennräder sind keine Pflicht, auch „normale“ Räder sind erlaubt. Für ganz junge Teilnehmer gibt es gegen 12 Uhr zwei Wettbewerbe: ein Laufrad-Rennen und ein Bobbycar-Rennen. Wer mag, kann beides hintereinander machen.
Ganz neu: Um 14.15 Uhr wird ein Klappradrennen gestartet. Wer ein Klapprad hat, ob Erwachsener oder Kind, darf mitmachen. Das Rennen ist geht über neun Kilometer.
Wichtig: Helme sind Pflicht, bei Kindern ist eine von den Eltern unterschriebene Einverständniserklärung nötig. Voranmeldungen sind erforderlich
per E-Mail an radrennen@harburger-rg.de
Die Lizenzrennen der Alters-klassen U11 bis U15 finden zwischen den Kinderradrennen statt. EW

Auf Kaperfahrt mit Störtebeker
HARBURG. Am Sonnabend, 7. September, ist Illustrator und Comiczeichner Till Lenecke zu Gast in der Harburger Bücherhalle, Eddelbüttelstraße 47a. Ab 16 Uhr berichtet er über Mythos und Wirklichkeit des berühmtesten deutschen Seeräubers Klaus Störtebeker und illustriert seine Ausführungen dabei mit Zeichnungen aus seinem Buch „Auf Kaperfahrt mit Störtebeker“. Die Veranstaltung richtet sich an Jugendliche über elf Jahren und Erwachsene. Der Eintritt beträgt vier Euro. EW

Besuchsdienst für ältere Menschen
HARBURG. Wer sich vorstellen kann, einsame und ältere Menschen zu besuchen, für den bietet der ASB Ortsverband einen kostenlosen Orientierungskurs an. Heidrun Wörle wird am Sonnabend, 7. September, von 11 bis 15 Uhr im Bürgerzentrum Feuervogel, 1. Stock, Maretstraße 50, über die Freuden und Herausforderungen des Besuchsdienstes referieren. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen werden unter Tel 52 59 36 27 oder oder E-Mail an ingutergesellschaft@asb-hamburg.de angenommen. KI

Open-Air Konzert vor der Petrus-Kirche
HARBURG. Am Sonnabend, 7. September, heißt es von 14 bis 18 Uhr vor der St. Petrus-Kirche, Haakestraße 100: Bühne frei für „St. Petrus unplugged“! Mit dabei sein werden unter anderem der Posaunenchor, die Petrus-Chöre und die „Swinging Mamas“. Ein Kinderprogramm sowie eine Tombola runden das Programm ab.
Der Eintritt ist frei. Bei schlechtem Wetter wird das Fest in die Kirche und die Gemeinderäume verlegt.
Noch werden Freiwillige für die Verkaufsstände gesucht und Kuchen- und Salatspenden benötigt. Infos im Gemeindebüro unter Tel 790 42 47 oder per E-Mail an st-petrus-unplugged@gmx.de              KI

Zwei Tage Feuervogel Open-Air
HARBURG. Am Freitag 6., und Sonnabend, 7. September, steigt das große Open-Air Sommerfest auf dem Mopsberg. Marias Ballroom, die Schule Maretstraße und das Jugendzentrum Feuervogel haben ein Programm auf die Beine gestellt, das sich sehen lassen kann: Live-Musik, Kinderprogramm, Hüpfburg, Essen und Trinken, dazu Infostände. Freitag, ab 17 Uhr spielen unter anderem Frollein Motte, am Sonnabend ab 12 Uhr, unter anderem mit Skaramanga und Lasko. Höhepunkt am Sonnabend, um 12 Uhr: das Phoenix-Cup Seifenkistenrennen für Kids und Erwachsene. Anmeldung unter www.feuervogel-harburg.de           AD

Tour durch Harburg
HARBURG. Burkhard Kleinke wird am Sonntag, 8. September, durch Harburg führen und die Geschichte des Stadtteils an markanten Gebäuden erläutern. Die Tour startet um 12 Uhr am Bahnhof Harburg vor dem Reisezentrum und führt am Rathaus über den Schwarzenberg zum jüdischen Friedhof. Sie endet an der Technischen Universität um 13.30 Uhr. Die Teilnahme kostet 15 Euro. Anmeldung unter Tel 753 36 12. KI

Radtour durchs Alte Land
SÜDERELBE. Unter der Leitung von Edmund Fahnenbruck geht es am Sonntag, 8. September, 75 Kilometer per Rad durch das Alte Land. Die Tour wird in einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 15 bis 18 Stundenkilometer gefahren. Zur Erholung wird Rast auf einem Obsthof gemacht.
Los geht es um 10.30 Uhr am S-Bahnhof Neuwiedenthal, Ausgang Rehrstieg. Die Rückkehr ist für 17.30 Uhr in Neugraben geplant. Die Teilnahme kostet sechs Euro, Mitglieder im ADFC-Hamburg zahlen zweii Euro.     KI

Neuenfelder Markt bei der Kirche
SÜDERELBE. Am Sonnabend, 7. September, findet rund um die St. Pankratiuskirche in Neuenfelde der schon traditionelle Neuenfelder Markt statt. Ab 11 Uhr können Besucher den Familienflohmarkt durchstöbern oder den Kunsthandwerkermarkt bewundern. Zudem stellen sich im Laufe des Marktes die Neuenfelder Vereine durch Stände und Darbietungen vor. Höhepunkte sind unter anderem der Auftritt der „Rübker Moorpedders“ um 14.15 Uhr, das Programm der „SASS-Kidz“ und der fröhliche Wettstreit um den Wanderfloh ab 15 Uhr.  KI

Elbinsel-Musik auf Platt
WILHELMSBURG. WILHELMSBURG. Das Netzwerk „Musik von den Elbinseln“ präsentiert am Sonntag, 8. September, von 14 bis 17 Uhr plattdeutsche Unterhaltung unter dem Motto „Wattdat? Platt!“. Beim Inselkonzert auf der Freilichtbühne im Inselpark werden das Duo „Kabel-Jo“ (14 Uhr), „Valentine & The True Believer“ (15 Uhr) und das Platt-Popduo „Die Tüdelband“ (16 Uhr) zu einer musikalischen Sprachreise einladen. Der Eintritt ist frei.  EW

Keine leichte Kost in der Hofa
WILHELMSBURG. Nicht ganz leichte Kost gibt’s für die Besucher der Honigfabrik, Industriestraße 125-131, am Sonnabend, 7. September. Ab 21 Uhr treten „Malstatt“ (Mischung aus Stoner Rock, Post-Metal und Jazz) sowie den „The Emily Brothers“ (schottisch-deutsches Gitarrenprojekt) auf. Eintritt: sieben Euro, im Vorverkauf fünf Euro. EW

Konzert in der Kreuzkirche
WILHELMSBURG. Unter der Leitung von Tatjana Matwejewa wird der gumbinner Kammerchror „Kant“ am Montag, 9. September, um 18 Uhr in der Kreuzkirche, Kirchdorfer Straße 170, geistliche, lyrische und volkstümliche Lieder auf Deutsch und Russisch zu Gehör bringen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. EW

Wilhelmsburger Inselschnack
WILHELMSBURG. Alle Wilhelmsburger, egal ob alteingesessen oder neu zugezogen, sind für Sonntag, 8. September, zwischen 15 und 17 Uhr zum „Wilhelmsburger Inselschnack“ in die Bauernstube des Museum Elbinsel Wilhelmsburg, Kirchdorfer Straße 163, eingeladen. Dort wird das alte Wilhelmsburg in Geschichten und Fotos wieder lebendig. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.    KI

Schule Perlstieg: Ehemaligentreffen
WILHELMSBURG. Am Freitag, 6. September, treffen sich von 18 bis 21.45 Uhr Ehemalige der Schule Perlstieg zum Klönschnack. Wo? In der Kantine der „Blauen Schule“, Rotenhäuser Straße. AD

Kamerabörse im Bürgerhaus
WILHELMSBURG. Am Sonnabend, 7. September, findet die Europäische Kamerabörse im Bürgerhaus Wilhelmsburg, Mengestraße 20, statt. Besucher finden von 10 bis 16 Uhr rund 18.000 Schnäppchen klassischer und digitaler Kameras, so wie Zubehör und Spezialitäten wie Spektive, Teleskope, Vergrößerer und Printer, darunter auch Edelmarken. Der Expertendienst zur Bewertung von Kameras und Objektiven ist für alle Teilnehmer kostenlos. Der Eintritt soll laut Veranstalter „erschwinglich“ sein, für Kinder, Jugendliche, Schüler und Studenten ist der Eintritt frei. AD

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here