Die Akademie Hamburg sitzt seit fast zehn Jahren im Fachwerkhaus Harburger Schloßstraße 5 im Harburger Binnenhafen

Akademie für Musik und Kultur
Harburg. Die Harburger Akademie für Musik und Kultur, Harburger Schloßstraße 5, lädt am Sonnabend, 31. August, zu einem Tag der offenen Tür ein. Zwischen 11 und 13 Uhr können Kinder und Erwachsene verschiedene Instrumente wie Trompete, Geige, Schlagzeug, Oboe, Cello, Sacophon, Klavier oder Querflöte testen. Weitere Infos gibt es unter
www.akademie-hamburg.de

Wanderung durch die Fischbeker Heide
Süderelbe. Die Loki-Schmidt-Stiftung veranstaltet am Sonntag, 1. September, eine Wanderung durch die Fischbeker Heide. Die zertifizierte Naturführerin Vera Vorreiter führt die Teilnehmer von 14 bis 16 Uhr auf eine Entdeckungsreise durch das Naherholungsgebiet, bei der alle Sinne angesprochen werden. Treffpunkt: Fischbeker Heidehaus, Fischbeker Heideweg 43a. Die Tour kostet fünf Euro. Anmeldung bis 29. August an
anmeldung@in-out-hamburg.de

Saxophon-Quintett im Kulturcafé
Harburg. Das Saxofon-Quintett Qwain aus der Nordheide spielt am Freitag, 30. August, um 20 Uhr im Kulturcafé Komm du, Buxtehuder Straße 13. Auf dem Programm von Qwain steht Pop, Swing und Jazz. Eintritt frei, Hutspende. Kartenreservierung unter Tel 57 22 89 52 oder per E-Mail an kommdu@gmx.de

Lego-Werkstatt in der Bücherhalle
Wilhelmsburg. Die Bücherhalle Kirchdorf, Wilhelm-Strauß-Weg 2, veranstaltet am Freitag, 30. August, eine die Lego-Werkstatt, von 15 bis 17 Uhr. Die baulustigen Kinder verteilen sich auf zwei Räume und werden von Bücherhallen-Mitarbeiterinnen unterstützt. Für die Kleinen gibt es die großen Duplo-Steine. Die fertigen Kreationen werden mit Name und Alter des Erbauers versehen und ausgestellt. Der Eintritt ist frei.

Kino in der Kulturwerkstatt
Harburg. Miloš Formans skurrile Komödie „Der Feuerwehrball“ (CSSR 1967) erhielt eine Oscar-Nominierung. Und die Kritik war erstaunt über die gut spielenden Laiendarsteller. Jetzt gibt es in der Kulturwerkstatt Harburg, Kanalplatz 6, ein Wiedersehen mit der Groteske, in der viel Alkohol und böhmische Blasmusik eine Rolle spielen: Freitag, 30. August, um 20 Uhr.

Seniorentreff der CDU Süderelbe
Süderelbe. André Trepoll, Vorsitzender der CDU-Süderelbe und Bürgerschaftsabgeordneter, lädt für Montag, 2. September, um 15 Uhr zum Seniorentreff ins CDU-Abgeord- netenbüro im SEZ (1. Stock), Cuxhavener Straße 335. Frank Lege (Mantrailer-Zentrum Nordheide) wird über die Ausbildung und Arbeit von Personenspürhunden halten, die bei der Suche nach vermissten Personen zum Einsatz kommen. EW

Sommerfest und Gottesdienst
Wilhelmsburg. Die Zeit von Pastorin Anja Blös in Wilhelmsburg geht zu Ende, ihre befristete Stelle wurde nicht verlängert. Deshalb laden die evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden für Freitag, 30. August, um 18 Uhr zum Goodbye-Gottesdienst in der Kreuzkirche, Kirchdorfer Straße 170, ein. Anschließend steigt ab 19 Uhr die Sommerparty mit Spiel und Tanz im Gemeindehaus. Das Partyteam freut sich auf die Gäste und über Beiträge zum Buffet. Nachfragen bei Beate Müller unter Tel 754 48 29 oder per E-Mail an buero.kirchdorf@kirche-wilhelmsburg.de

Vogelführung zur Heideblüte
Süderelbe. Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Hamburg (SDW) bietet am Sonntag, 1. September, von 11 bis 13 Uhr im Naturschutzgebiet Fischbeker Heide eine vogelkundliche Führung an. Im Anschluss gibt es gegen eine kleine Spende Kaffee und Kekse im Fischbeker Heidehaus. Treffpunkt: Fischbeker Heidehaus Fischbeker Heideweg 43a. Kosten: fünf Euro pro Person, Kinder und Jugendliche zahlen nichts.

Deichpartie auf Finkenwerder
Finkenwerder. Am Sonnabend, 31. August, und Sonntag, 1. September, lädt die vierte „Deichpartie“ zu einem Spaziergang entlang der Finkenwerder Deiche. Die geballte Kultur der Elbinsel Finkenwerder wird an diesem Wochenende vorgestellt. Viele Türen, die normalerweise verschlossen sind, öffnen sich zu diesem besonderen Anlass. Es gibt 27 Haltepunkte – Werkstätten, Kunstateliers, Obsthöfe öffnen für Ausstellungen, Lesungen, Konzerte, Führungen, Mitmachaktionen. www.deichpartie.de

Celtic Sunday in der Honigfabrik
WILHELMSBURG. Am Sonntag, 1. September, ist wieder Celtic Sunday im Café Pause in der Honigfabrik, Industriestraße 125-131. Wer Lust hat, gemeinsam irisch oder schottisch zu jammen ist ab 19 Uhr herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Verkehrswende in Harburg?
Harburg. Der ADFC veranstaltet am Sonntag, 1. September, eine zehn Kilometer lange Radtour durch Harburg. Unter dem Motto „Verkehrswende in Harburg“ soll der Blick für Fahrradinfrastruktur geschärft werden. Start: 14 Uhr, vor dem Rathaus Harburg, am Wendehammer Julius-Ludowieg-Straße. Gegen 16 Uhr ist eine Einkehr in die Fischhalle geplant.

Sommerfest in Bostelbek
Harburg. Bewohner und Nachbarn der Wohnunterkunft, Am Radeland 68, in Bostelbek feiern am Sonnabend, 31. August, ein Sommerfest. Das Programm von 15 bis 18 Uhr: Musik aus aller Welt, Kinderschminken und Spielangebote, internationales Buffet, alkoholfreie Getränke. Der Spendenstand von open arms gGmbH freut sich über Haushaltsartikel, kleine Elektrogeräte oder (Kinder-)Kleidung zum Verschenken. Nachbarn aus dem Stadtteil sind eingeladen.

Tanzabend für Frauen
Finkenwerder. Nach der umfassenden Sanierung des Gorch-Fock-Hauses, Neßdeich 6, im letzten Jahr, ist nun auch das Dachgeschoss ausgebaut worden. Am Donnerstag, 29. August, werden diese Räume von 16 bis 18 Uhr zum ersten Mal für die Öffentlichkeit geöffnet. Hier finden Besucher zahlreiches Material über die Geschichte der Familie Kinau und anderer Familien aus Finkenwerder. Zukünftig ist das Haus an jeden ersten Donnerstag von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Die erste Fotoausstellung ist dem Thema „Finkenwerder gestern und heute“ gewidmet. Außerdem gibt es einen Film über Finkenwerder aus dem Jahr 1936 zu sehen.

Gregorian Voices in der Pauluskirche
Harburg. Am Dienstag, 3. September, ist um 19.30 Uhr der Chor „The Gregorian Voices“ zu Gast in der Heimfelder St. Pauluskirche, Petersweg 1. Das Programm lautet: „Gregorianic meets Pop“ und „lässt regelmäßig ein verzaubertes und staunendes Publikum zurück“, verspricht Gemeindesekretär Hermann Straßberger. Eintrittskarten gibt es unter anderem im Gemeindebüro St. Paulus oder an der Theaterkasse im Phoenix-Center.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here