Charlotte und ihr Partner Ralf (r.) werden das Programm mit Comedy moderieren. Sänger Jan Schröder hat am Sonnabend, 17. August, seinen Auftritt. Foto: CMH
Anzeige


Von SABINE LANGNER, HARBURG.
Wer will schon zum Hurricane-Festival, wenn auch im Harburger Stadtpark eine coole Open-Air-Party rockt? Nach dem grandiosen Erfolg des letzten Jahres, wird das Fest „Sommer im Park“ in diesem Jahr an gleich zwei Wochenenden auf der frisch sanierten, barocken Freilichtbühne gefeiert. Angesagt haben sich mehr als 40 Acts mit Pop, Rock und Jazz sowie Comedy, Tanz, Theater und Kabarett. Der Eintritt ist frei.
Los geht es am Freitag, 16. August, um 18 Uhr mit dem Chor Hamburg Voices, Rapper Lasko, Werner Pfeifer und die Hafenbande sowie die Band Higgmen und die Celtic Cowboys. Das Comedyduo Charlotte & Ralf führt die Zuschauer durch den ersten Tag. Am Sonnabend, 17. August, startet das Programm bereits um 13 Uhr mit Filmmusik, Folk, Singer/Songwritern und Rock von Old Black Crow und Dockerrock. Der Sonntag, 18. August, wird von 13 bis 18 Uhr mit Swing, Pop, Blues, Lesungen und Musikkabarett gut gefüllt.
Bei gutem Wetter verlegt Marias Ballroom am Mittwoch, 21. August, von 18 bis 22 Uhr das beliebte Karaoke Deluxe auf die Freilichtbühne.
Auch am folgenden Wochen- ende, 23. bis 25. August, gibt es für die Besucher wieder etwas auf die Ohren. Los geht es am Freitag mit Sammy Berry, den Chevy Devils, Vladi Wostock und 5th Avenue. Am Sonnabend organisiert der Harburger Musikclub „Stellwerk“ Poetry Slam im Park, gefolgt von Singer/Songwritern, Reggaes und Rap bis hin zur Musik-party „Glitter Gewitter“ am Abend. „Harburg feiert Vielfalt“ bildet schließlich den krönenden Abschluss am Sonntag, 25. August. Verschiedene Vereine und Harburger Institutionen präsentieren sich auf dem Festivalgelände von 13 bis 18 Uhr mit Tanz, Chor, Theater, Blues und Rock.
Abgerundet werden die beiden Wochenenden mit Spielen für Kinder, mit Kunst aus Harburg und natürlich mit zahlreichen gastronomischen Angeboten. „Es zeigt, wie lebendig die kulturelle Szene in Harburg ist, die von einem beeindruckenden ehrenamtlichen Engagement getragen wird“, freut sich Harburgs City-Managerin Melanie-Gitte Lansmann über das Festival.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here