Anzeige


Der E-Scooter-Boom ist anscheinend nicht aufzuhalten. Wo immer sich freie Plätze auf den Bürgersteigen finden, sind die Anbieter der Leih-Roller präsent und bieten die Roller an. Und das alles unentgeltlich, weil die Stadt für diese Nutzung des öffentlichen Raumes keine Gebühren erhebt. Ganz anders bei den Einzelhändlern, die gerne einmal mit sogenannten „Reitern“ auf den Bürgersteigen auf sich aufmerksam machen. Hierfür ist eine Sondernutzungserlaubnis erforderlich, die natürlich Geld kostet. Wer ohne Erlaubnis erwischt wird, muss ein Ordnungsgeld bezahlen. Warum hier mit zweierlei Maß gemessen wird, erschließt sich mir nicht. Aber vielleicht wird bei der Förderung umweltfreundlicher Mobilität so macher Grundsatz unter den Teppich gekehrt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here