Machte ein Freiwilliges Soziales Jahr bei den Johannitern in der Tagespflege Marmstorf: Hendrik Holsten (22) aus Wilhelmsburg. Foto: Johanniter
Anzeige


In der Tagespflege Marmstorf im Haus am Feuerteich gibt es noch eine freie Stelle für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). Gesucht wird ein Nachfolger (w/m) für Hendrik Holsten aus Wilhelmsburg, der sein FSJ gerade abgeschlossen hat. „Durch den Umgang mit unseren Tagesgästen habe ich viel gelernt. Ich bin sicherer in der Kommunikation und dadurch auch offener neuen Menschen gegenüber geworden“, sagt der 22-Jährige.
Als große Hilfsorganisation bieten die Johanniter auch weitere Einsatzmöglichkeiten wie zum Beispiel im Bereich Hausnotruf oder Fahrdienst und im Rahmen der Erste-Hilfe-Ausbildung. Die pädagogische Begleitung und die fachliche Qualifizierung für den jewei-
ligen Einsatzbereich finden
in den Johanniter-Bildungseinrichtungen statt.
Die Voraussetzungen für ein FSJ im Johanniter-Regionalverband Harburg sind: Volljährigkeit, Führerschein der Klasse B, Einfühlungsvermögen, die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen und eine sorgfältige Arbeitsweise.
Der Beginn der Beschäftigung ist jederzeit möglich. In allen Bereichen wird derzeit ein monatliches Entgelt in Höhe von 526 Euro gezahlt. Der Einsatz ist auf zwölf Monate angelegt. Bewerbungen bitte per E-Mail an bewerbung.nord@johanniter.de unter der Kennziffer 5709-107. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter Tel 768 66 62 oder im Internet unter www.johanniter.de/harburg.

Freiwilliges Soziales Jahr
Das Freiwillige Soziale Jahr ist ein Freiwilligendienst in sozialen Bereichen. Er wird in Deutschland für Jugendliche und junge Erwachsene angeboten, die die Vollzeitschulpflicht bereits erfüllt haben und noch nicht das 27. Lebensjahr vollendet haben.
Die Einsatzbereiche liegen sämtlich im sozial-karitativen oder gemeinnützigen Bereich. Ein FSJ kann man auch in den Bereichen Sport, Denkmalpflege, Politik und Kultur absolvieren.
Der Verdienst beträgt monatlich maximal 402 Euro. Hinzu kommen in manchen Fällen kostenlose Unterkunft, Verpflegung und Dienstkleidung oder entsprechende Geldersatzleis-tungen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here