Beim Hamburger Landesfinale unterstrichen die Leichtathletik-Teams der StS Fischbek-Falkenberg ihre Überlegenheit. Foto: pr

Drei Leichtathletik-Teams der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg (FiFa) werden Hamburg beim großen Bundesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin vertreten. In der Bundeshauptstadt werden sie vom 22. bis 26. September auf die jeweils besten 15 Schulteams der anderen Bundesländer treffen.
Beim Hamburger Landesfinale auf der Jahnkampfbahn zeigten die beiden Mannschaften der Jahrgänge 2002 bis 2005 ihre Überlegenheit. Bei den Jungen siegte die FiFa-Athleten mit 7.810 Punkten deutlich vor dem Gymnasium Hochrad (7.343 Punkte). Bei den Mädchen reichten 6.473 Punkte ebenfalls zur erfolgreichen Titelverteidigung.
„Der Erfolg war fest eingeplant und auch niemals ernsthaft in Gefahr“, sagte Trainer Marcus Jung. Garant für den Erfolg waren unter anderem Hochspringer Jonathan Neukamm (1,84 m) sowie Speerwerfer Luca Pape (38,52 m). Ihnen gelang ebenso wie 100-Meter-Sprinter Leon Hausmann (11,77 sek.) die Tagesbestleistung.
Deutlich enger ging es bei den Mädchen der WK III (Jahrgänge 2004 – 2007) zu. Erst durch einen Erfolg in der abschließenden 4 x 75-Meter-Staffel (Besetzung: Ina Hansen, Melissa Ofosua, Angeline Fischer und Stella Petrich) löste auch das dritte FiFa-Team das Ticket nach Berlin.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here