Da ist Bewegung drin: Beim „Survival Jump“ dreht sich ein gepolsterter Balken im Kreis. Im Wechsel ist drüberspringen oder abtauchen gefragt. Foto: Jump house/ Tom Menz

Gaby Pöpleu, Stellingen

„Jump dich glücklich“ werben die Betreiber des Jump House im Internet. Und der Andrang gibt ihnen recht: Auf über 120 Trampolinen wird gehüpft, gesprungen, „gejumpt“. Ganze Kindergeburtage, Schulklassen und Kollegengruppen powern sich hier aus. Seit Ende Januar gibt es daher einen zweiten Standort in Poppenbüttel.

Seit 2014 wird an der Kieler Straße in einer ehemaligen Tennishalle auf 3.000 Quadratmetern gehüpft. „Das Jump House an der Grenze zwischen Stellingen und Eidelstedt war der erste multidisziplinäre Trampolinpark in Deutschland“, verkünden die Betreiber. 2016 bekamen Till Walz und Christoph Ahmadi dafür den Hamburger Gründerpreis, das Unternehmen hat inzwischen in ganz Deutschland expandiert.

Eine fluffige Schaumstoffgrube, ein Hauptfeld mit 52 Trampolinen, Jump-Basketball, eine Battle-Box für American Gladiator-Kämpfe, Völkerballfelder („Dodgeball“) und Pausenbereiche bietet die Halle. Neu seit 2017: Die Ninja-Box, ein Hindernisparcours mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, und das „Survival Jump“, ein actionreiches Springspiel gegen einen sich drehenden Balken.

„Open Jump“ heißt das ultimative Sprungerlebnis, mit dem man alle sieben Aktionsbereiche ausprobieren kann. 60 Minuten kosten 13 Euro, 90 Minuten 19,50 Euro, 120 Minuten 26 Euro. Wer noch nicht übermäßig viel Erfahrung – und Fitness – mitbringt, ist mit 60 Minuten gut bedient. Die vorgeschriebenen rutschfesten Jump House-Socken gibt’s für 2,50 Euro vor Ort.

Das Jump House Stellingen ist in den Sommerferien extra lange geöffnet: montags bis donnerstags von 10 bis 20.33 Uhr, freitags und sonnabends von 10 bis 21 Uhr und sonntags von 10 bis 19.30 Uhr. Auf jeden Fall empfehlenswert: Die geplante Jump-Zeit vorab online buchen – vor allem, wenn man mit mehreren unterwegs ist.

Das Elbe Wochenblatt verlost fünfmal zwei Gutscheine für’s Jump House Stellingen. Wer sie gewinnen möchte, sendet bis Montag, 1. Juli, eine Postkarte oder E-Mail mit dem Stichwort/Betreff „Gewinne: Jump-house“ ans Elbe Wochenblatt, Theodor-Yorck-Straße 6, 21079 Hamburg, post@wochenblatt-redaktion.de. Absender und Telefonnummer nicht vergessen, die Gewinner werden benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

❱❱ Jump House Stellingen
Kieler Straße 572
info-stellingen@
jumphouse.de
www.jumphouse.de
Tel. 540 70 11

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here