Veranstalter des Shiatsu Festivals

SHIATSU KENNEN LERNEN

Am Pfingstwochenende gab es zum zweiten Mal das Shiatsu Festival Hamburg unter dem Motto „Spot on Shiatsu“. Auf zwei Bühnen und im Behandlungszelt wurden im Schanzenpark vielfältige Aspekte von Shiatsu zum Erlebnis gemacht.

Es ist der Wunsch der Shiatsu-Schulen durch dieses Angebot, Shiatsu im Alltag, im Bewusstsein und in immer mehr Bereichen des Lebens erfahrbar, spürbar, lebbar zu machen.

Klassisch ist Shiatsu eine Behandlungsmethode, die mit Dehnungen, Rotationen und achtsamen Berührungen durchgeführt wird. Man bekommt Shiatsu bekleidet auf einer Bodenmatte. Durch Einsinken mit Handballen, Daumen oder Ellenbogen wird der Energiefluss im Körper angesprochen.

Shiatsu Berührung am Rücken
Shiatsu Berührung am Rücken

Die theoretischen Grundlagen dieser Methode entsprechen weitgehend denen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und ihrem Meridiansystem. Diese wiederum beruhen auf Naturbeobachtungen und begreifen den Menschen ganzheitlich als Teil und Ausdruck der Natur.

Die Wirkungen von Shiatsu sind vielfältig. Es fördert Entspannung und regt die Lebensenergie an. Gesundheit, Wohlbefinden, Lebensfreude und Leistungsvermögen werden gesteigert. Das Körpergefühl und die Selbstwahrnehmung entwickeln sich weiter. Der Mensch wird sich seiner Selbst-bewusst. Veränderungen werden leichter.

Shiatsu Berührung am Bein

Für Menschen, die auf diese Behandlung neugierig sind, bietet die Shiatsu-Praxis BE-Shiatsu am Eidelstedter Platz 4 die Möglichkeit für kostenlose Schnupper- Behandlungen am Freitag, den 28. Juni 2019, zur Eröffnung des Eidelstedt Centers.

>>BE-Shiatsu, Eidelstedter Platz 4, Freitag 28.6.19, 10 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here