Vereinzelt sind auch Trachten zu sehen. Die Karkmess bietet Spaß für die ganze Familie. Foto: pr

Siegmund Borstel, Finkenwerder
Sie gilt als das gesellschaftliche Ereignis auf Finkenwerder: die Karkmess. Seit 1860 findet der Jahrmarkt einmal jährlich im Juni statt.
Die Karkmess ergab sich aus der Tradition der Finkenwerder Fischer, die zu dieser Zeit mit ihren Ewern nach Finkenwerder zurückkehrten. Die ‚Kirchmesse’ galt früher als die Sonnenwende der Fischer. Bis zur Karkmess im Juni wurden überwiegend Schollen gefangen, danach vor allem Seezungen.
Der Finkenwerder Heimatdichter Gorch Fock erinnert sich noch genau an diese Zeit. „Von Finkenwärder erzählen und Karkmess vergessen hieße nach Rom reisen und den Papst nicht sehen, denn Karkmess ist die große Sonnenwende von Finkenwärder, ist der Nordstrich auf seinem Kompass und Mittelpunkt der Zeitrechnung der Seefischer.“
Im Jahr 2015 haben Thorben Gust und Lars Brandt die Karkmess 2015 zu neuem Leben erweckt. Ihnen war es wichtig, an Traditionen anzuknüpfen und diese fortzusetzen.
Auch sollten immer wieder Finkenwerder Künstler, Vereine oder Kulturschaffende in die Veranstaltung eingebunden werden.
In diesem Jahr (20. bis 23. Juni) wird mit der „Liedertafel Harmonie“ der größte Chor der Insel am Sonnabend auf der Bühne stehen. „Peter Schuldt ist für die Liedertafel ja unverzichtbar und er war die vergangenen Jahre auf Grund seiner anderen, vielfältigen Tätigkeiten nicht verfügbar. Umso schöner, dass es nun geklappt hat“, so Thorben Gust. Bleibt nur zu hoffen, dass sich keiner der Sänger am Morgen beim Peter-Külper-Turnier verletzt, falls einige Sänger mitkicken.
Auf dem Uhlenhoff wird morgens wieder um den Ball und um Tore gekämpft, bevor es am frühen Abend zur Siegerehrung ins Festzelt geht. Dort wird im Anschluss die Nacht der Karkmess gefeiert. Die „Coverpiraten“ werden für gute Laune und beste Stimmung im großen Festzelt sorgen.
Noch enger mit der Veranstaltung verbunden ist der ökumenische Gottesdienst am Sonntagmorgen auf dem Autoskooter, durchgeführt vom Kulturkreis Finkenwerder zusammen mit der St. Nikolaikirche und der Karmelzelle Finkenwerder. Die Schausteller sorgen in den vier Tagen für den passenden Rahmen und das passende Ambiente. So fehlen Zuckerwatte und Schmalzkuchen ebenso wenig wie eine leckere Wurst oder die Scholle Finkenwerder Art.

❱❱ www.karkmess.de

 

Kinderzirkus
mit Magie
Finkenwerder. 15 Kinder finden sich regelmäßig in der Inselperle Finkenwerder ein und erlernen die Zirkuskünste. Jonglieren, Clownerie, Einrad fahren, Akrobatik und einiges mehr haben sie einstudiert und verspüren dabei die Magie der großen Zirkuswelt. Am Freitag, 21. Juni, um 17 Uhr zeigen die Kinder im Festzelt der Karkmess ihre Kunst.

Zack Unplugged
beim Afterwork-Club
Finkenwerder. Musikalisch wird der Afterwork-Club am Donnerstag, 20. Juni, ab 17 Uhr von der Band Zack unplugged eröffnet. Hervorgegangen aus der gefragten Top40-Band „Zack Zillis“, sorgt dieses Quartett unplugged für ordentlich Stimmung zum Auftakt der Karkmess. Es mag ruhig beginnen, aber später wird garantiert vor der Bühne abgefeiert.

Sechstes
Oldtimer-Treffen
Finkenwerder. Am Sonntag, 23. Juni, findet im Rahmen der Karkmess nun schon das sechste Finkenwerder Oldtimer-Treffen statt. Die Veranstalter Kai Külper und Hans-Jürgen Jepsen haben sich erneut in die Arbeit gestürzt, um Finkenwerder Schätze auf vier oder zwei Rädern vergangener Jahre zu präsentieren. Sie gehen davon aus, dass fast 100 Oltimer den Weg auf die Insel finden werden.

Interview mit Karkmess-Organisator Thorben Gust
Ohne ihn würde auf Finkenwerder jetzt nicht vier Tage gefeiert werden: Thorben Gust. Das Wochenblatt sprach mit dem Karkmess-Organisator.

Warum ist die Karkmess so erfolgreich? Was ist das Geheimrezept?
Die Karkmess verbindet. Einmal im Jahr will Finkenwerder feiern, und kein weiteres Fest bringt so viele Menschen der Insel zusammen, wie die Karkmess. Das war mein Ziel bei Übernahme der Karkmess 2015 und es ist erreicht.

Wer hat die Karkmess 2019 organisiert?
Die Organisation liegt tatsächlich nahezu ausschließlich in meinen Händen. Bei der Durchführung unterstützen mich natürlich viele fleißige Helfer. Ein paar Personen sind auch zuvor schon eingebunden und stehen mir bei Fragen mit einem Rat zur Seite. Aber die gesamte Orga, Programmgestaltung und Pressearbeit liegen bei mir.

Wie zeitaufwändig ist die Organisation?
Nach der Karkmess ist vor der Karkmess. Wenn die letzten Rechnungen des Vorjahres bezahlt sind, geht es an die Orga für die kommende Karkmess. Natürlich arbeitet man nicht täglich an dem Fest, aber es ist schon immer irgendwie in meinem Kopf. Plötzlich taucht eine Idee in meinem Kopf auf. Im Urlaub, beim Einkaufen oder auf dem Weg zur Arbeit…

Wie klappt die Zusammenarbeit mit der örtlichen Verwaltung?
Egal mit wem, die Zusammenarbeit funktioniert reibungslos. Die Unterstützung ist schon super und mit den Jahren hat man wirklich gute Kontakte geknüpft. Ich kann mich überall melden, meine Fragen stellen und begegne überall großer Offenheit. Das stärkt bei der ganzen Arbeit auch enorm den Rücken.

Ist es schwer, passende Schausteller zu finden?
Nein. Auch hier erfahre ich die notwendige Unterstützung. Ich habe mit Thea Gnegel-Richter eine Ansprechparterin. Sie organisiert die gesamte Truppe und sorgt für ordentlich Leben auf dem Festplatz. Das würde ich alleine auch nicht mehr schaffen.

Was ist dein persönlicher Tipp im umfangreichen Karkmess-Programm?
Was sollte man sich nicht entgehen lassen? Natürlich ist die Nacht der Karkmess mit den Coverpiraten wieder das Muss der Karkmess. Das Festzelt ist rappelvoll und Stimmung vom ersten bis zum letzten Ton garantiert. Ich freue mich aber auch sehr, dass es in diesem Jahr einmal mit der Liedertafel Harmonie geklappt hat. Seit 2015 frage ich an und stets ist es am umtriebigen Chorleiter Peter Schuldt gescheitert. Nun klappt es endlich! Aber auch die Hamborger Schietgäng nach dem Ökumenischen Gottesdienst am Sonntag wird ein Erlebnis sein. Und dass die Kleinen der Insel dabei sind, der Mitmachzirkus Finkenwerder am Freitagnachmittag, freut mich sehr. Ach, was ist das Highlight, wirklich schwer zu sagen. Die Karkmess an sich – wie in jedem Jahr!

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here