Skaten im Rollstuhl – ein Sport für Wagemutige. Foto: Björn-Patrick Meyer

WILHELMSBURG. Ein ungewöhnliches Sportfest steht am Sonnabend, 22. Juni, im Wilhelmsburger Inselpark auf dem Programm. Beim „4. Action-sporttag“ können sich Besucher in verschiedenen Rollstuhlsportarten ausprobieren, etwa im Fechten, Klettern, Rugby, Skaten, Tennis und Tischkicker. Los gehts ab 11 Uhr, Veranstalter sind der Verein ParkSportInsel sowie der Deutsche Rollstuhlsportverband (DRS).
Außerdem sind auch mehrere Hamburger Sportvereine und Institutionen wie der FC St. Pauli (Tischkicker), Alstersport e. V. (Rugby) oder auch die Nordwandhalle (Klettern) eingebunden. „Der Tag ist in dieser Form einzigartig, weil wir zum einem viele verschiedene Sportarten zusammenbringen und zum anderen wirklich jeder Mensch, vom Fußgänger bis hin zu Leuten mit schweren Behinderungen, teilhaben können“, so Mitorganisator Patrick Krause vom DRS.
Auch ParkSportInsel-Geschäftsführerin Beate Wagner-Hauthal blickt mit großer Vorfreude auf den 22. Juni voraus: „Der Actionsporttag gehört mit Sicherheit zu den Highlights in unserem Programm des Jahres 2019. Ich kann nur jedem empfehlen, an diesem Tag diese kostenfreien Angebote zu nutzen. Egal ob jung oder alt, ob Fußgänger oder Rollstuhlfahrer – der Action-sporttag wird alle Besucher begeistern.“

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here