Die Flottbeker Bundesligaaufsteigerinnen mit Trainer Alexander Otte (oben rechts). Foto: pr

GROSS FLOTTBEK. Die Damen des Großflottbeker THGC sind wieder erstklassig. Am drittletzten Spieltag der 2. Bundesliga besiegte das Team von Trainer Alexander Otte auf dem heimischen Kunstrasenplatz an der Otto-Ernst-Straße den Crefelder HTC mit 8:0. Mit acht Punkten Vorsprung kann der GTHGC nicht mehr vom ersten Tabellenplatz verdrängt werden.

Nach dem unglücklichen Erstligaabstieg im Vorjahr haben die Flottbekerinnen damit den sofortigen Wiederaufstieg geschafft – das erklärte Saisonziel des ehrgeizigen Trainers. Alex Otte, selbst ein treffsicherer Stürmer, hat dem GTHGC große Spielfreude eingehaucht. „Es macht wirklich Spaß“, sagt der Flottbeker, der nach einigen Jahren bei der TG Heimfeld zurück im Hamburger Hockeywesten ist.
Eigentlich war am vergangenen „Super-Samstag“ alles für eine doppelte Bundesligaaufstiegsparty an der Otto-Ernst-Straße vorbereitet.

Doch die GTHG-Herren – sie sind ebenfalls Tabellenführer der 2. Bundesliga – konnten den „Matchchball“ gegen Schwarz-Weiß Neuss nicht verwandeln. Das von Wolfram von Nordeck trainierte Team verlor sein Heimspiel trotz zahlreicher Strafecken mit 1:2. Die Neusser rücken damit auf zwei Punkte an Flottbek heran, das zwei Auswärtsspiele vor der Brust hat: Der GTHGC spielt am Sonnabend, 15. Juni, um 14.30 Uhr beim DHC Hannover und am letzten Spieltag beim Tabellendritten Blau-Weiß Köln (22. Juni um 14 Uhr). EW

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here