Sechs Harburger Damen haben eine Leidenschaft für Swingmusik entwickelt und singen als „Southern Girls“ Musik aus den 1930er Jahren. Foto: pr

Harburg swingt im Stellwerk
HARBURG. Wer am Sonntagabend, 26. Mai, nicht nur über den Ausgang der Wahlen nachdenken will, ist im Stellwerk im Harburger Bahnhof, Hannoversche Straße 85, willkommen. Ab 18 Uhr wird es hier musikalisch bunt. Unter dem Motto „Harburger Swingt“ präsentieren die Southern Girls, ein Swing-Sextett, unter der Leitung von James Mironchik Musik aus den 30er- bis 50er Jahren des letzten Jahrhunderts. Um das Programm abzurunden, haben sich die Damen aus Harburg einige Gäste eingeladen. Mit dabei sind die Funky Hats, eine Harburger Bigband unter der Leitung von Claudia Sommerfeld. Meena zeigt Tapdance. Alannah Thomson singt ebenso wie die Band The Lilacs Swing, und der Majoy-Chor aus der Marmstorfer Kirche singt unter der Leitung von Carsten Creutzburg aus seinem neuen Programm. Durch den Abend führt der Schauspieler Kristian Zwerger. Der Eintritt ist frei, aber Spenden sind willkommen.

Schnuppersegeln in Neuland
HARBURG. Ein kostenloses Schnuppersegeln auf dem Neuländer See bietet die Segelvereinigung Sinstorf am Sonnabend, 25. Mai an. Lütte Wassersportler ab acht Jahren stechen In der Zeit von 12 bis 17 Uhr mit einem Optimisten in See, für Jugendliche und Erwachsene stehen moderne Jollen bereit. Nähere Infos online unter www.svgs-hamburg.de

Zeichenkurs „Harburger Kunstpfad“
Die Harburger Volkshochschule bietet einen Zeichen- und Sketchingkurs an, bei dem etliche Figuren des Harburger Kunstpfades „Modell stehen“ werden. Eine gute Gelegenheit, skizzieren zu üben, auch für diejenigen, die zeichnerisch am Anfang stehen, weil sich diese Zeichenobjekte nicht bewegen und in aller Ruhe umgesetzt werden können.
Dabei bekommen die Teilnehmenden natürlich Hilfestellung von der Kursleitung und erhalten wichtige Tipps und Tricks.
Der Kurs findet am Sonnabend, 25. Mai, von 14 bis 18 Uhr statt. Kosten: 29 Euro. Kursnummer: 0260SHH01. Anmeldung und Info: www.vhs-hamburg.de oder Tel. 4284 1 4284

Frühlingskonzert der Liederfreunde Marmstorf
Das Frühlingskonzert der Liederfreunde Marmstorf und des Popchors singAsong findet am Sonnabend, 25. Mai, ab 16 Uhr in der Aula der Schule Marmstorf, Ernst-Bergeest-Weg 54, statt. Der Eintritt beträgt acht Euro, Kinder zahlen nichts.

Flohmarkt bei St. Petrus
HARBURG. Der Förderverein der Heimfelder St. Petrus-Kirchengemeinde veranstaltet am Sonnabend, 25. Mai, einen Flohmarkt rund ums Gemeindezentrum, Haakestraße 100c. Angeboten werden von 13 bis 17 Uhr Kleidung, Spielsachen, Bücher und Trödel. Auch fürs Kulinarische ist gesorgt. Standgebühr: fünf Euro plus ein selbstgebackener Kuchen. Der Erlös fließt in neue Vereinsprojekte.

Flohmarkt Schule Scheeßeler Kehre
harburg. In der Schule an der Scheeßeler Kehre findet am Sonnabend, 25. Mai, ein Flohmarkt statt. An über 40 Ständen können Besucher von 10 bis 13 Uhr nach Nützlichem und Schönen Ausschau halten. Standgebühr für Anbieter: fünf Euro und ein selbst gebackener Kuchen. Der Erlös aus Gebühr und Kuchen und Getränkeverkauf geht an den Schulverein.

Borchert-Abend in der Fischhalle
HARBURG. Verliebt ins Leben, in die Liebe und die Elbe, überschrieb Wolfgang Borchert einige seiner schönsten Gedichte über das Meer, die Sehnsucht und seine Heimatstadt Hamburg. Johannes Kirchberg präsentiert am Donnerstag, 23. Mai, um 19 Uhr in der Fischhalle Harburg, Kanalplatz 16, sein Borchert-Programm „Meine Seele ist noch unterwegs“. Eintritt: zwölf Euro.

Xenon Quartett in der Ebert-Halle
HARBURG. Das Xenon Quartett ist am Sonnabend, 25. Mai zu Gast in der Friedrich-Ebert-Halle, Alter Postweg 34. Ab 20 Uhr kommen Werke von Hans Rott und Johann Sebastian Bach zu Gehör. Reservierungen unter Tel 796 60 08.

Truffaut im Kleinen Kino
HARBURG. In der Reihe „Kleines Kino“ zeigt die KulturWerkstatt Harburg, Kanalplatz 6, am Freitag, 24. Mai, um 20 Uhr das Drama „Die Frau nebenan“ von dem französischen Regisseur François Truffaut. Eintritt: fünf Euro, ermäßigt drei Euro.

Wanderung durch die Heide
SÜDERELBE. Der NABU Hamburg bietet am Sonnabend, 25. Mai und am Sonnabend, 8. Juni, zwei Abendwanderungen durch das Naturschutzgebiet Fischbeker Heide an. Die Teilnehmer treffen sich jeweils um 20 Uhr auf dem Parkplatz am Ende der Straße Scharlbarg, in der Nähe der Bushaltestelle „Fischbeker Heuweg“.

„Fischbek singt“ in der Kirche
SÜDERELBE. In der Cornelius-Kirche, Dritte Meile 1, steht am Sonnabend, 25. Mai, um 19.30 Uhr unter dem Motto „Fischbek singt!“ ein offenes Singen auf dem Programm. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Tag der Geodäsie
Wilhelmsburg. Routenplanung und Geocaching – ohne Geodaten geht heute fast nichts mehr. Digitale Anwendungen, die wir mit Smartphone und Tablets nutzen, greifen auf Geodaten zu, für die die Wissenschaft Geodäsie die Grundlagen liefert. Im Rahmen der bundesweiten Berufsinitiative „Tag der Geodäsie“, informiert der Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung, Neuenfelder Straße 19, am Sonnabend, 25. Mai, von 11 bis 15 Uhr über Ausbildungsmöglichkeiten und berufliche Perspektiven.

Feuerwehr lädt zum Straßenfest
Wilhelmsburg. Die Freiwillige Feuerwehr Kirchdorf veranstaltet am Sonnabend, 25. Mai, wieder ein Straßenfest am Feuerwehrhaus, Bei der WIndmühle 61. Zwischen 11 und 23 Uhr können Besucher sich über ihre Feuerwehr informieren. Am Vormittag lädt ein Flohmarkt zum Stöbern ein. Für Kinder gibt’s eine Hüpfburg und Spiele. Ab 19 Uhr darf zur Musik vom Plattenteller das Tanzbein geschwungen werden. Anmeldungen für den Flohmarkt sind per E-Mail an info@Feuerwehr-Kirchdorf.de erforderlich.

2 KOMMENTARE

  1. Hallo und guten Tag,
    die Initiative Gloria-Tunnel e.V. würde hier und in der Printausgabe auch gerne ihre Veranstaltungen bekannt geben –
    an wen wende ich mich da bitte?
    Vielen Dank und
    mit freundlichen Grüßen

    Siegfried Kopf (Vors. IG-T)

    • Hallo Herr Kopf,
      senden Sie Veranstaltungshinweise bitte per E-Mail an post@wochenblatt-redaktion.de
      Wichtig: Alle Termine, die mittwochs bei uns erscheinen sollen, benötigen wir mindestens einen Mittwoch vorher.

      Mit freundlichem Gruß
      Olaf Zimmermann, Redaktionsleiter

Schreibe einen Kommentar zu Olaf Zimmermann, Redaktion Elbe Wochenblatt Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here