Preiswürdig: Die Arbeit des Bildungshauses Lurup. Foto: DKJS/jakob erlenmeyer und nikolaus Götz

LURUP. Mehr als 1.600 Kitas und Initiativen haben sich um den Deutschen Kita-Preis 2019 beworben – das Bildungshaus Lurup wurde in der Kategorie „Lokales Bündnis des Jahres“ als Zweitplatzierter ausgezeichnet. Es bekommt 10.000 Euro Preisgeld. Marcus Weinberg, familien-politischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion sagte: „Gratulation an das Bildungshaus Lurup! Es ist ein verdienter Preis für tolle integrative Arbeit, die die Entwicklung des Kindes in den Mittelpunkt stellt.“

Frank Schmitt (SPD), Vorsitzender des Ausschusses für Familie, Kinder und Jugend, lobte: „Das Bildungshaus Lurup ist ein hervorragendes Kooperationsmodell zwischen der Schule Langbargheide und der Kindertagesstätte Moorwisch. Im Netzwerk arbeiten auch noch weitere soziale Einrichtungen, der Allgemeine Soziale Dienst und die Hamburger Volkshochschule mit. Dabei stehen die Familien im Mittelpunkt der Angebote des Bündnisses. Allen die sich hier einbringen gebührt unser Dank und unsere Anerkennung.“

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und die Schirmherrin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung Elke Büdenbender haben die Auszeichnung am Montag, 13. Mai, im Berliner Tempodrom übergeben.
Bereits 2018, als der Kita-Preis zum ersten Mal ausgeschrieben war, konnte das Bildungshaus Lurup in der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung“ einen der Finalplätze ergattern. EW

Das Bildungshaus Lurup
Das Bündnis ist eine Kooperation zwischen der Schule Langbargheide und der Kindertagesstätte Moorwisch der Evangelischen Stiftung Alsterdorf. Zu den Partnern gehören zudem verschiedene soziale Einrichtungen wie der Allgemeine Soziale Dienst, die Servicestelle Lurup Süd-Ost und die Hamburger Volkshochschule. Das Bildungshaus unterstützt Eltern und deren Kinder, indem es für einen unkomplizierten Übergang von der Kita zur Grundschule sorgt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here