Für die Lesung der Münchener Kinderbuchautorin Charlotte Habersack in der Flussschifferkirche verlost das Elbe Wochenblatt fünf Mal zwei Karten. Foto: Ninon Bauml

René Dan, Hamburg

Ob im Polizeimuseum, beim Hamburger Tierschutzverein, in einer Zahnarztpraxis oder in der Flussschifferkirche – das Literaturfestival für Kinder „Hamburger VorleseVergnügen“ steigt an vielen ungewöhnlichen Orten. Von Montag bis Freitag, 17. bis 21. Juni, lesen 34 Autoren aus ihren Geschichten an 34 Stätten in Hamburg und Umgebung vor.

Kinder im Alter von fünf bis 15 Jahren erleben Welten voller Abenteuer. Die vormittags stattfindenden Lesungen richten sich an Schulklassen, nachmittags können Familien Autoren live in der Flussschifferkirche nahe der Speicherstadt erleben.
Die Organisatoren, das „Autorenteam Hamburger Lesezeichen“ – Cornelia Franz, Katja Reider, Kai Pannen und Andreas Schlüter – konnten wieder hochkarätige Teilnehmer aus ganz Deutschland für das Litereaturfestival gewinnen.
Neben der Hamburgerin Kirsten Boie, Trägerin des Deutschen Jugendliteraturpreises für ihr Lebenswerk, lesen zum Beispiel auch Alice Pantermüller aus Niedersachsen und der Westfale Karl Olsberg vor.

Junge Besucher des Literaturfestivals können auch ihrer eigenen Fantasie freien Lauf lassen und beispielsweise mit Kabarettistin Uschi Flacke ein Umweltmusical kreieren. Oder in einem sogenannten „Comicbus“ ein Wimmelbild zeichnen.
Für die Lesung der Münchner Erfolgsautorin Charlotte Habersack aus ihrem Buch „Bitte nicht öffnen. Bissig!“ in der Flussschifferkirche verlost das Elbe Wochenblatt fünf Mal zwei Karten. Mit etwas Glück erfahren dann Besucher kostenlos, wie ein ziemlich großer, verfressener Yeti, der dem Paket entsteigt, es schafft, die Kleinstadt Boring in Eis und Schnee versinken zu lassen – mitten im Sommer.

Wer Kindern solch eine Freude mit der Autorin Charlotte Habersack ermöglichen und zwei Karten für ihre Lesung gewinnen möchte, sendet bis Montag, 27. Mai, eine Postkarte oder E-Mail an: Elbe Wochenblatt, Stichwort/Betreff: „Gewinne: VorleseVergnügen“, Theodor-Yorck-Straße 6, 21079 Hamburg oder an post@wochenblatt-redaktion.de – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

❱❱ Fünftes Hamburger
VorleseVergnügen
Mo-Fr, 17.-21. Juni
Programm und Karten für 2,50 Euro unter
www.hamburger-vorlese-vergnuegen.de

Lesungen
Viele Lesungen sind bereits ausverkauf. Noch freie Karten gibt es für:
Karl Olsberg: „Das Dorf“
Do 17.30 Uhr, interaktive
Lesung für Minecraft-Fans, ab acht Jahre, Flussschifferkirche, Hohe Brücke 2, nahe U-Bahnstation Baumwall.
Für Schulklassen:
Till Penzek: „Floras Dschungel“
Fr 10 Uhr, ab Vorschule
Nachbarschaftstreff der Eisenbahnbauverein Harburg eG und der Baugenossenschaft Finkenwärder-Hoffnung eG, Eißendorfer Straße 124.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here