Foto: Andre Lenthe/News4HH.de

Bei Baggerabeiten ist am Mittwoch in Heimfeld, am Milchgrund/Ecke Corduaweg, eine amerikanische Fliegerbombe gefunden worden. Bevor die Entschärfung beginnen konnte, mussten im Umkreis von 500 Metern einige Tausend Menschen evakuiert und die B73 sowie der Betrieb von S- und Fernbahn eingestellt werden. Das Bezirksamt Harburg hatte  Notunterkünfte eingerichtet. Da sich die Evakuierung hinzog, konnten die Bombenentschärfer erst gegen 23.15 Uhr mit ihrer Arbeit beginnen.

Eine Stunde später twitterte die Feuerwehr: „Die 1.000 schwere im Milchgrund in (15.5.2019) wurde entschärft .✅ Alle Sperrungen werden zurückgenommen. Danke für Eure Geduld.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here