Der Umbau dieser Kegelbahn wird nicht erlaubt. Foto: mag

Eigentümer möchte im Gebäude kleine Wohnungen
für Studenten und Azubis einrichten – Verwaltung lehnt ab

Von Andreas Göhring.
So lange Ali Abali, Wirt des Rönneburger Hofs, das Nebengebäude auf seinem Grundstück als Kegelbahn genutzt hat, war alles in Ordnung. Nun ist die Kegelbahn aber längst nicht mehr rentabel, und Abali will das Gebäude anders nutzen: Er möchte dort sieben Mikroappartements für Studenten und Auszubildende einrichten. Jetzt hat der Wirt ordentlich Ärger.
Schon 2015 hatte er im Bezirksamt einen Vorbescheidsantrag für den Umbau gestellt. Die Ablehnung kam prompt. Um sie zu verstehen, muss man sich ziemlich gut mit dem hamburgischen Planungsrecht auskennen. Grundlage ist der Bebauungsplan Rönneburg 5. Die garantiert dem Gasthof und seinem Nebengebäude Bestandsschutz, allerdings nur für den Betrieb einer „Schank- und Speisewirtschaft“.
Sollte diese Nutzung eines Tages nicht mehr aktuell sein, dann soll – so will es jedenfalls der Bebauungsplan – das Nebengebäude abgerissen werden. Dafür soll im Einklang mit den benachbarten öffentlichen Grünanlagen eine „private Grünanlage“ angelegt werden. Ein Umbau zu einem Wohnhaus würde dem widersprechen.
Das Veto des Bezirksamts ist vier Jahre her, Abali hat aber noch nicht aufgegeben. Jetzt setzt sich die Harburger CDU für ihn ein. Das Gebäude stehe, die Leitungen für Strom, Abwasser und Wasser seien vorhanden, findet Fraktionschef Ralf-Dieter Fischer. Somit könne dringend benötigter Wohnraum geschaffen werden, der ohne neuen Baugrund auskomme. Fischer: „Wenn das kein nachhaltiges Bauen ist.“
Der SPD-Bezirksabgeordnete Klaus Fehling verteidigt die Entscheidung des Bezirksamts: „Der Bebauungsplan sieht hier eine Grünanlage vor. Da ist keine Wohnnutzung zulässig.“ Wenn man dort jetzt eine Ausnahme zulasse, kämen bald die Nachbarn, die ihre Schuppen auch in Wohnungen umbauen wollen. Jetzt will sich Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen noch einmal mit dem Wirt zu einem persönlichen Gespräch treffen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here