Viel zu selten kommen Jung und Alt, Arm und Reich, Menschen aus verschiedenen Kulturen, behindert oder nicht, in der Stadt miteinander in Berührung.

Deshalb bietet Bunte Kuh e.V. im sozial benachteiligten Hamburg Wilhelmsburg offene Baukunst-Aktionen an und lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, nach eigenen Entwürfen gemeinsam frei modellierte, begehbare Räume und Skulpturen aus Lehm zu errichten.

In der  dreieinhalbwöchigen Bauzeit, mit anschließender Ausstellung, wächst dann eine neue Stadtlandschaft mit Höhlen, Kuppeln, Monstern… Kinder kommen über Kitas und Schulen, sowie privat mit ihren Familien und machen mitten im öffentlichen Raum, zusammen mit Menschen aus Behinderten-, Stadtteil- und Flüchtlingseinrichtungen, Kiezbewohnern und einigen dazugeladenen Bildungseinrichtungen aus reicheren Vierteln sichtbar, dass Sie gemeinsam Großes leisten können. Die Skulpturen werden bis zu 4 Meter hoch.

Die kleinen und großen Lehmbauer schaffen im sinnlich-kreativen, kommunikativen Bauprozess, der neben handwerklichen, soziale Fähigkeiten fördert, nicht nur fantasievolle Skulpturen aus Lehm, sondern auch neue Räume der Begegnung. Den Mitmach-Aktionen von Bunte Kuh e.V. gelingt es, über die Freude am gemeinsamen Gestalten, pro Aktion 6000 Menschen besonders niedrigschwellig – da kostenlos und offen für jedermann – zusammenzubringen.

Durch das faszinierende Baumaterial und seine ‚kulturelle und soziale Klebekraft’, schafft der gemeinnützige Verein ein Stück ganz besonderer Beteiligungskultur.

Wo:

Bahnhofspassage, 21109 Hamburg, (neben S-Bahn Wilhelmsburg)

Wann:

Mitbauen: 23.5.-16.6.2019, Di-So, 9.30 – 17 Uhr
Die fertigen Bauten können bestaunt und bespielt werden beim
Fest: Sonnstag, 16.6., 15 – 18 Uhr und während der
Ausstellung: 17.- 30.6. tägl. 10 – 18 Uhr.

Der Eintritt ist frei.

Eine telef. Anmeldung ist nur für Gruppen ab 4 Personen erforderlich:
 Tel. 040 – 39 90 54 31
Weitere Informationen: www.buntekuh-hamburg.de

Wir danken der Behörde für Kultur und Medien für die Förderung aus Mitteln der Kultur-und Tourismustaxe, Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung aus Erträgen der Lotterie BINGO! Die Umweltlotterie, Preuschhof-Stiftung, Hildegard-Sattelmacher-Stiftung, Claere Jung Stiftung, Bezirksamt Hamburg-Mitte, Internationaler Bund, Gustav und Marliese Boesche Stiftung, BUDNIANER HILFE e.V., Lieselotte-Paulsen-Stiftung, Euler Hermes Deutschland Niederlassung der Euler Hermes SA, Stiftung Lulu und Robert Bartholomay, Stiftung das Leben fördern, Hamburger Volksbank Stiftung, Stiftung Bostelmann, SAGA Unternehmensgruppe – Geschäftsstelle Wilhelmsburg, Stiftung Füreinander, Paul- und Helmi Nitsch-Stiftung, Alfred Toepfer Stiftung F.V.S., HafenCity Universität Hamburg, Bücherhalle Kirchdorf, Uni für Alle und weiteren Förderern. Eine Veranstaltung im Rahmen des Hamburger Architektur Sommers 2019, www.architektusommer.de. Das Projekt wird im Programm Künste öffnen Welten der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) gefördert. Die BKJ ist Programmpartner des BMBF für Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here