Anzeige


„Halimahs Erwachen – Lieber tot als ehrenlos! Der Abschluss einer Trilogie der Unvollständigkeit“

Eine Schule – an einem sozialen Brennpunkt – bricht mit allen Tabus und bringt auf die Bühne, was sich andere nicht auszusprechen trauen! 

Zwangsheirat, Ehrenmord, Jungfräulichkeit und Homosexualität sind nur vier Schlagwörter in Hinblick auf die Theatergroßprojekts „Halimahs Erwachen – Lieber tot als ehrenlos“, das auf die Missstände in unserer Gesellschaft hinweist und zum Diskurs einladen will.

Eine Tragödie zu und von Jugendlichen mit überwiegend muslimisch geprägtem Migrationshintergrund, das kein Blatt vor den Mund nimmt und gerade diese Missstände und Widersprüche beim Namen nennt.

Dieses Vorhaben fassen die Schülerinnen und Schüler des Helmut-Schmidt-Gymnasiums innerhalb einer fortwährenden Hochzeitsfeier zusammen, die den Wahnsinn realer Tragödien theaterästhetisch umzusetzen versucht.

Zwischen diesem ganzen Tumult findet die Geschichte eines starken muslimischen Mädchens und ihres patriarchisch geprägten Bruders statt. Töchter, Söhne, Väter und Mütter verlieren sich zwischen Halaymusik und dem Gerede anderer – einer Parallelgesellschaft mit einem eigenen Wertesystem.

Dabei zieht sich das Motiv der Hochzeit auch durch die Konzeption des Gesamtprojekts. Denn entsprechend der Scharia wird eine Scheidung erst nach dem dritten Mal oder bei dreimaliger Aussprache unwiderruflich gültig. Dementsprechend wurde diese Jugendtragödie in drei Phasen aufgeführt (20.04.2018 | 20.06.2018 | 02.05.2019) und soll nun mit der dritten Inszenierung am 02. Mai 2019 im großen Phönix Hochzeitssaal in Hamburg-Harburg ein unwiderrufliches Urteil zu den Figuren aussprechen.

Wer ist Halimah? Was geschieht mit ihr? Was ist mit dem Bruder? Wer ist schwul? Wer wird umgebracht ? Wessen Ehre steht auf dem Spiel? – Eine Geschichte – drei unterschiedliche Aufführung!

Seien Sie zu einer nichtendenden Hochzeitsfeier eingeladen, die Sie an die Grenzen Ihres Rezeptionsvermögens bringen wird!

Eintritt frei !
(Wir freuen uns aber über jede Spende!)
Weitere Informationen unter: https://halimah.jimdo.com/premiere/

Zeit und Ort:

Donnerstag, 02.05.19 | Einlass: 17:30 Uhr / Beginn 18:00 Uhr

Im großen Phönix Hochzeits-/Veranstaltungssaal
Am Wall 20, 21073 Hamburg-Harburg

(1 Min von der Station S-Harburg-Rathaus)

Für Plätze in den vorderen Reihen oder an Tischen wird um eine Reservierung gebeten:  herrbouden@gmail.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here