Gina Köppen schlägt den Berliner Block an. Foto: Lehmann/VTH
Anzeige


Aus und vorbei. Das Volleyball-Team Hamburg hat sein letztes Zweitliga-Spiel beim BBSC Berlin 1:3 verloren und muss in die dritte Liga absteigen. 23 Punkte aus 24 Spielen haben nicht gereicht.

Präsident und Mäzen Volker Stuhrmann will nach Medienberichten sein Engagement beenden. Für die dritten Liga müsste der Stammverein des VTH, die HNT, bis Anfang Mai eine Mannschaft melden. Ob Coach von Soosten weitermacht, ist noch unklar. Ebenso, wie viele Spielerinnen weitermachen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here