Es hat nicht gereicht. Im letzten Heimspiel der Saison unterlagen Hamburgs Volleyball-Damen vor 562 Zuschauern Meister Borken mit 1-3. Da gleichzeitig die Sportfreunde Aligse 3:0 gegen Stralsund siegten, liegt das VTH jetzt drei Punkte hinter Aligse zurück. Ein Rückstand, der bei einer noch ausstehenden Partie nicht mehr aufzuholen ist. Sportlich ist die VTH in die Dritte Liga abgestiegen.

Eine letzte kleine Chance auf den Klassenerhalt bietet sich nur, falls einer der aufstiegsberechtigten Drittligisten auf den Aufsteig verzichtet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here