Greta Thunberg „Atomkraft kann Teil der Lösung sein“ Fotomontage: Peter Wulf

In einem Facebook-Post von Mitte März sprach Klima-Greta schon davon, dass Kernenergie ein Teil der kohlenstofffreien Energielösung sein kann. Kurz darauf wurde der Post geändert. Sie sei gegen Atomkraft, aber laut dem IPCC (Weltklimarat) können Atomkraftwerke eine Teil-Lösung sein.

Auszug Facebook-Post: “Nuclear power, according to the IPCC, can be a small part of a very big new carbon free energy solution, especially in countries an areas that lack the possibility of a full scale renewable energy supply – even though it’s extremely dangerous, expensive and time consuming.”

Von „Anne Will“ wurde Sie gefragt: „Sind Sie für Atomkraft?“
Greta Thunberg: „Atomkraft ist nicht die Zukunft“, „Aber die Atomkraft kann ein kleiner Teil einer Lösung ohne fossile Brennstoffe sein.“ (Bild-Online)

Politiker, die eine Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken fordern, bekommen damit wieder Rückenwind. Der enorme Druck von den „Fridays for Future“ Schüler ist in der Politik deutlich zu spüren. Die Ehrung von Greta Thunberg, durch die öffentlichen Medien mit der Goldenen Kamera, hat für gewaltigen gesellschaftlichen Zuspruch gesorgt. Geht jetzt, keine 10 Jahre nach Fukushima, die Atomkraft-Diskussion wieder los?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here