Schnelle Achterbahnen, ruhige Fahrgeschäfte und kulinarische Köstlichkeiten bieten auf dem Frühlingsdom Jung und Alt jede Menge Attraktionen. Fotos: Henning angerer / Hamburger dom

Alicia Hagemann, St. Pauli

Noch moderner, gruseliger und höher – auf dem Frühlingsdom warten neue Fahrgeschäfte auf die Besucher. So feiert die Hamburger Geisterfabrik Premiere – als größte mobile interaktive Geisterbahn der Welt. Neben klassischen Gruselelementen wie dichtem Nebel und Menschen in Horrorkostümen bietet sie auch einen integrierten Flugsimulator und einen interaktiven Shooter. Bis zum 22. April können Interessierte die neuen Fahrgeschäfte ausprobieren und sich auch an Klassikern, darunter dem Ottifanten-Flieger oder dem Rock & Rollercoaster, erfreuen. Das Elbe Wochenblatt verlost für ein besonders preiswertes Erlebnis 21 Gutscheinpakete.

Mr. Gravity – ein neues Hoch-Rundfahrgeschäft – ist einzigartig in Deutschland. Eine Scheibe dreht sich bis zu einem Winkel von fast 90 Grad auf 20 Meter Höhe. Zudem sorgt eine vielfache Erdanziehungskraft für einen besonderen Kick.
Auch die Fans von Super Mario, Donkey Kong und Co. kommen auf ihre Kosten. Beim Laser Pix geht es rein in einen Wagon und auf ins interaktive Abenteuer. Mit einem Lasershooter wird auf Ziele in unterschiedlicher Höhe und Distanz geschossen, die höchste Punktzahl gewinnt.

Für kleine Fahrgäste und Entspannungsliebende gibt es ebenfalls viel Schönes zu erleben, beispielsweise bei einer ruhigen Fahrt mit dem Riesenrad oder einer Runde mit dem neuen Ballon-Karussell.

Mit bunten Blumen erwacht der Frühling

Des Weiteren erfreuen Publikumslieblinge wie die Wilde Maus XXL, Kettenkarussel oder der Dom-Bär Bummel – jetzt auch im Miniaturformat erhältlich – Besucher.

Leckere Essensgerüche und den Anblick von mehr als 2.000 Blumen bietet die Aktionsfläche „Frühlingserwachen“ Interessierten. Mit kulinarischen Köstlichkeiten kann man dort sowohl den kleinen als auch den großen Hunger stillen. Und an Ostern können die Kleinen beim Eier Bemalen tolle Preise gewinnen.

Alle, die das größte Volksfest des Nordens mit Freikarten besuchen wollen, senden bis Montag, 1. April, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer an: Elbe Wochenblatt, Stichwort „Dom“, Theodor-Yorck-Straße 6, 21079 Hamburg. Oder eine E-Mail mit dem Betreff „Dom“ an post@wochenblatt-redaktion.de – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

❱❱ Frühlingsdom
Heiligengeistfeld
bis 22. April
mo-do 15 bis 23 Uhr,
fr und sa 15 bis 24 Uhr,
so und Ostermontag 14 bis 23 Uhr, Gründonnerstag
15 bis 24 Uhr,
Karfreitag geschlossen,
Ostersonntag 14 bis 24 Uhr.
www.hamburg.de/dom

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here