Die anspruchsvollen Darbietungen bei Apassionata sind das Ergebnis der perfekten Zusammenarbeit von Pferd und Reiter. Foto: pr

Alicia Hagemann, Hamburg

Waghalsige Figuren auf dem Rücken von Pferden, schnelles Westernreiten und elegante Dressur – viele Attraktionen bietet die Show „Apassionata“. Tausende Besucher haben bereits die neue Produktion „Der magische Traum“ im Rahmen einer Deutschland-Tournee mit tosendem Applaus gefeiert, bald gastiert das Liveerlebnis für die ganze Familie in der Barclaycard Arena. Das Elbe Wochenblatt verlost drei Mal zwei Karten für die Aufführung am Sonnabend, 13. April, um 20 Uhr.

Mehr als 65 Pferde und ihre Reiter zeigen eine spannende Mischung aus Trickreiterei, anspruchsvoller klassischer Dressur und Freiheitsdressur. Diese Form der Dressur hat nichts mit Reiten zu tun, das Pferd läuft frei und wird mit Peitsche, Stimme und Handzeichen geleitet. Auch für Humor wird gesorgt sein, denn das rheinisch-coole Kaltblut Hermann und sein Reiter Viktor Kirka sorgen für komödiantische Einlagen.

„Der magische Traum“ spielt zur Zeit der Pariser Weltausstellung im Jahre 1900. Bevor der Schüler Claude seine große Liebe findet, erlebt er viele Abenteuer auf einer spektakulären Reise auf dem Raumschiff „Sphäros“.
Im Mittelpunkt der Show stehen fantasievolle Szenen einer unendlich wirkenden Liebesgeschichte zwischen Mensch und Pferd. Die Beziehung der schönen Pferde – insgesamt sind 16 Rassen vertreten – mit ihren Reitern können Besucher im Scheinwerferlicht betrachten.

Magischer Traum erschafft eine neue Welt

Publikumslieblinge wie Kerstin Brein aus Österreich mit ihrer Freiheitsdressur rauben einem den Atem. Die Weltpremiere einer Westernnummer von Miguel aus Tschechien und seiner wagemutigen Assistentin sorgt genauso für Begeisterung wie ein Indoor-Feuerwerk.
Die bewegende Zusammenstellung einzelner Darbietungen von Holger Ehlers, dem Kreativdirektor bei Apassionata, und die überzeugende Choreografie von Sándor Rómans entführen in eine neue Welt der Pferdeakrobatik. Zudem berührt der zwölfmal mit Gold und dreimal mit Platin ausgezeichnete Soundtrack das Publikum in ungeahnter Weise.

In dieser eigens für den magischen Traum erschaffenen Welt nehmen prachtvolle Pferde und ihre Reiter das Publikum auf eine zauberhafte Reise mit.
Wer den Abend kostenlos erleben möchte, schreibt bis Montag, 25. März, eine Postkarte mit Absender und Telefonnummer an: Elbe Wochenblatt, Stichwort/Betreff: „Apassionata“, Theodor-Yorck-Straße 6, 21079 Hamburg. Oder eine E-Mail an post@wochenblatt-redaktion.de – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

❱❱ Apassionata Hamburg
Barclaycard Arena
Sylvesterallee 10
Sa, 13. April, 15/20 Uhr
So, 14. April, 13 Uhr
Karten für 39,90 bis 159 Euro, zuzüglich Vorverkaufsgebühren
Tel. 01806/ 999 00 00
www.apassionata.show

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here