Die Larry Mathews Blackstone Band hat in Harburg eine große Fangemeinde. Foto: pr

So feiert Harburg
den St. Patrick’s Day
HARBURG. In Irland ist der St. Patrick’s Day einer der höchsten Feiertage des Jahres: Flüsse werden grün eingefärbt, Menschen verkleiden sich und ziehen durch die Straßen. Ganz so weit ist es an der Elbe noch nicht, aber gefeiert wird auch im Rieckhof, Rieckhoffstraße 12.
Am Sonnabend, 16. März, steigt hier ab 20 Uhr wieder eine Riesenparty. Mit dabei die Lokalmatadoren von der Larry Mathews Blackstone Band. „Die teils rockigen Eigenkompositionen der Band, die irischen Jigs und Reels, aber auch die melancholischen Balladen versprechen eine Stimmung, die den tosenden Sturm der Irischen See, die Stille in den Bergen, den Schmerz der Liebe, aber auch die sprichwörtliche irische Heiterkeit spüren lässt“, verspricht das Rieckhof-Team. Auch mit dabei: Wide Range, die ihrem Publikum seit über einem Jahrzehnt einen mitreißenden Mix aus traditioneller und zeitgenössischer Musik aus Irland und Schottland liefern. Abgerundet wird das Programm durch die Tänzerinnen der Irish Dance-Formation „Gealach Gorm“.
Der Eintritt kostet 16 Euro im Vorverkauf und 19 Euro an der Abendkasse.

DRK-Flohmarkt
im Frühling
HARBURG. Trödelliebhaber, aufgepasst: Das Rote Kreuz lädt für Dienstag, 19. März, zum Frühlingsflohmarkt in die Service-Wohnanlage Milchgrund, Homannstraße 15, ein. Ab 14 Uhr warten zahlreiche Schnäppchen auf die Besucher, Bekleidung, Haushaltsgegenstände und Deko. In der „Kaffeestuv“ gibt es Kuchen, Waffeln, Kaffee und Tee.

„Xbox Kinect“ in
der Bücherhalle
HARBURG. Am Mittwoch, 13. März, heißt es von 14 bis 17 Uhr in der Bücherhalle Harburg, Eddelbüttelstraße 47a, „Xbox Kinect ‒ Du bist der Controller“. Ein spannender Nachmittag mit vollem Körpereinsatz für Kinder ab zwölf Jahren. Der Eintritt ist frei.

Gottesdienst über
„Fake News“
HARBURG. Der Harburger Gospelchor veranstaltet am Sonntag, 17. März, um 18 Uhr eine Gospelmesse in der Rönneburger Bugenhagenkirche, Rönneburger Straße 48 mit Pastor Wolfgang Hohensee.
Das Motto lautet: „Fake News“. Die Chorleitung liegt bei Rainer Gebauer.

Autor Joachim Frank
liest in Heimfeld
HARBURG. Der Heimfelder Kulturverein „Alles wird schön“, Friedrich-Naumann-Straße 27, präsentiert am Freitag, 15. März, den Autor Joachim Frank. Der Schriftsteller eröffnet den Abend um 19 Uhr mit zwei Kurzgeschichten von Wolf Puschmann und Wilfried Abels. Seine eigenen Geschichten spüren dem Verborgenen nach. Der Eintritt ist frei, um eine Hutspende wird gebeten.

Briefmarken
tauschen
HAUSBRUCH. Zu einem Großtauschtag für Briefmarken und Münzen lädt der Harburger Briefmarkensammlerverein ein. Er beginnt am Sonntag, 17. März, um 9 Uhr im Landhaus Jägerhof, Ehestorfer Heuweg 14, und endet um 14 Uhr. Der Eintritt ist frei, Parkplätze am Haus sind vorhanden. Weitere Informationen gibt es unter www.harburger-bsv.de. Der nächste Tauschtag ist für Sonntag, 13. Oktober vorgesehen.

Keine Gewalt
gegen Frauen
HARBURG. Die Ju-Jutsu Abteilung der Turnerschaft Harburg unterstützt die Mitmach-Kampagne des Deutschen Olympischen Sportbunds „Starke Netze gegen Gewalt: Keine Gewalt gegen Mädchen und Frauen!“ mit einem Workshop. Der Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungs-Workshop für Frauen und Mädchen ab 16 Jahren findet am Sonnabend, 16. März, von 14 bis 18 Uhr im Sportzentrum der TSH, Vahrenwinkelweg 39, statt. Infos bei Gabriela Rindt unter Tel 33 42 76 40 oder www.ju-jutsu-tsh-online.de

Dschihad –
was ist das eigentlich?
SÜDERELBE. Die Michaelisgemeinde Neugraben, Cuxhavener Straße 323, veranstaltet in der Reihe Marktplatz Michaelis am Montag, 18. März, um 19 Uhr einen Abend zu einem brisanten Thema. Wolfgang Ohl beleuchtet in einem Vortrag religiöse, historische und rechtliche Aspekte des Themas Dschihad.

Plattdüütsch leevt
im Seniorentreff
SÜDERELBE. Manfred Mennerich ist am Mittwoch, 20. März, um 18 Uhr zu Gast beim Verein Plattdüütsch leevt im AWO-Seniorentreff am Neugrabener Markt 7. Der Hanstedter trägt Volkslieder und Seemannslieder zum Mitsingen auf
seinem Akkordeon vor und gibt plattdüütsche Dööntjes zum Besten. Der Eintritt ist frei.

300. Todestag von
Arp Schnitger
Süderelbe. 2019 steht in Hamburg ganz im Zeichen des großen Orgelbauers Arp Schnitger, dessen 300. Todestag in diesem Jahr begangen wird. In diesem bundes- und hamburgweiten Rahmen beteiligt sich auch die Neugrabener Michaeliskirche, Cuxhavener Straße 323, mit einem Konzert. Kantor Jan Kehrberger spielt am Sonntag, 16. März, um 18 Uhr zum Abendläuten Werke von Johann Sebastian Bach. Eintritt frei, um eine Kollekte wird gebeten.

So gründet man
eine Food Koop
WILHELMSBURG. Der Verein Alternation veranstaltet am Sonnabend, 16. März, um 14 Uhr ein Treffen zum Thema Food Koop bei Minitopia, Georg-Wilhelm-Straße 322. Interessierte sind herzlich eingeladen teilzunehmen und die Gründung mitzugestalten.

Evermore auf
Minitopia
WILHELMSBURG. 2018 haben sie beim Festival 48h Wilhelmsburg die Haspa Filiale in Kirchdorf gerockt ‒ die Akustik-Rock Band Evermore. Jetzt entern sie am Dienstag, 19. März, um 18 Uhr für 48 Minuten die Minitopia Bühne und haben selbstgeschriebene Songs und bekannte Perlen im neuen Gewand im Gepäck. Ort: Minitopoa, „Spielplatz“ urbaner Selbstversorgung, Georg-Wilhelm-Straße 322. Der Eintritt ist frei.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here