Die ersten Hürden sind geschafft: Mit ihrer kräftigen Stimme überzeugte die 14-jährige Schülerin Kyria Möbus die Jury. Foto: Sat 1/ André Kowalski
Anzeige


Alicia Hagemann, Othmarschen

Als Kyria Möbus auf die „Blind Audition“, die erste Sichtungsrunde bei den „Voice Kids“ im Fernsehen angesprochen wurde, war sie glücklich, aber auch überrascht: Sie habe nicht damit gerechnet wirklich eine Runde in der Kinder-Castingshow auf Sat.1 weiterzukommen. Denn dafür muss man schon richtig gut singen können, weiß die 14-Jährige.

Gleich zwei der vier Coaches drehten sich für die deutsch-brasilianische Sängerin um. Das heißt: Sie ist eine Runde weiter. Lena Meyer-Landrut und Mark Forster waren gleich von ihrer kräftigen Stimme überzeugt. Kyria entschied sich spontan, in den nächten Runden für das Team Lena zu singen.

Dabei wurde Kyria die Musik nicht in die Wiege gelegt: Die 14-Jährige besucht gerade die achte Klasse des Gymnasiums Hochrad. Erst vor einem Jahr ist sie mit ihrer Familie von Bayern nach Hamburg gezogen. Ein Musiklehrer entdeckte ihr
Gesangstalent, als sie zehn Jahre alt war, motivierte sie, auf die Bühne zu treten.

So trat Kyria bereits auf Schulkonzerten auf, war
Leadsängerin der Kids-Rock-Band „Acoustic Corner“. Sie spielt auch Klavier, aber erstmal sind die Voice Kids wichtiger. Sie selbst ist ein großer Fan von Selena Gomez, mag deren Einsatz für ihre Fans. Bei Ariana Grande ist sie besonders von der Gesangstechnik beeindruckt. Auch beliebt bei Kyria: Sänger Nico Santos.

Inzwischen hat sie viele andere jungen Talente aus dem Wettbewerb kennengelernt: Sie planen sogar schon eine Reise zum Disneyland Paris. Ohne die Unterstützung ihrer Eltern und ihrer Schwester hätte sie nicht bei den Voice Kids mitmachen können, sagt sie selbst. „Familie ist das Beste“, sagte das Mädchen. Solange die Proben laufen, bleibt die Gymnasiastin mit ihrer Mutter in Berlin und genießt die „Girls-Time“, wie sie es nennt. Damit sie nicht zuviel verpasst, hilft ein Lehrer von the Voice Kids beim Lernen, Coach Lena bei den Aufwärmübungen für die Stimme. Und dann heißt es vor Allem: Text auswendig lernen.

Kyria ist sich sicher, beruflich später etwas mit Musik machen zu wollen. Ihr Traum: Einmal in einem Musical mitmachen! Wer Kyria bei den Voice Kids sehen möchte, schaltet ab Beginn der Battles (Sonntag, 31. März), sonntags um 20.15 Uhr den Fernseher an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here