Am 22. Februar findet um 20:00 Uhr das 27. Konzert aus der Reihe Musik + Plus findet  in der Kirche St. Marien in Hamburg-Ottensen statt.
Die Hamburger Band MISCHPOKE tritt mit ihrem neuen Konzertprogramm „Di Eyne Velt “. Längst ist MISCHPOKE mit ihren fünf Vollblutmusikern Magdalena Abrams (Klarinette / Gesang), Cornelia Gottesleben (Violine), Maria Rothfuchs (Kontrabass), Doro Gehr (Piano / Akkordeon / Gesang) und Frank Naruga, (Gitarre) über Hamburg hinaus bekannt.
 
In ihrem neuen Programm „Di Eyne Velt“ setzt MISCHPOKE die Melange aus verschiedenen Stilrichtungen und interkulturellen Einflüssen fort, ohne dabei jedoch
den Spirit der Klezmorim – eine aus dem aschkenasischen Judentum stammende Volksmusiktradition  zu vergessen: Mal traditionell-klezmerisch im Medley „Happy Klezmorim“, mal sehr jiddisch im „Lidele in yidish“, dann auch mal rumänisch-feurig in der „Hora Martisorului“ oder jazzig im „Oyf der zuniker zayt fun der gas“. Im episch angelegten Stück „Chant“ huldigt MISCHPOKE schließlich dem jüdischen Komponisten und Geiger Paul Kirmann. 
 
Ihre Vielseitigkeit begeistert nicht nur Klezmer-Fans: 
„Az felker, groys un kleyn, zoln kenen dos farshsteyn“ – „alle Völker der Welt sollen das verstehen können“, so heißt es in einer Textzeile vom „Lidele in Yidish“ –  eben „Di Eyne Velt“! 
 
 
Der Eintritt ist frei.
 
Im Anschluss an das Konzert sind alle Konzertbesucher zum gemeinsamen Gespräch mit den Künstlern bei Wein und Käse eingeladen.

Musik plus ist eine Veranstaltungsreihe in der katholischen Kirche St. Marien Altona. Künstler präsentieren im Dialog außergewöhnliche und hochkarätige Kammermusik von Renaissance bis Jazz. Die Konzerte sind immer wieder anders – überraschend, und teilweise wird die Musik mit anderen Kunstformen kombiniert. Die intime Atmosphäre des Kirchenraums lädt ein zur Begegnung mit den Künstlern – im Konzert und im gemeinsamen Ausklang.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here