Wie steht es um die Moorlandschaften, die so typisch für Hamburg und Norddeutschland sind? Wie ist die Bestandssituation der vielen hochspezialisierten Tier- und Pflanzenarten, die hier leben? Um über die aktuelle Situation und Revitalisierungsmaßnahmen für die Moore in Norddeutschland zu informieren lädt das CeNak zusammen mit dem NABU Hamburg vom 08. – 10. Februar 2019 zu einer Fachtagung ins CeNak ein.

Unter dem Thema „Moorlebensräume in Norddeutschland – Bestandssituation, Gefährdung und Wiederherstellung“ stellen Fachreferenten aktuelle Projekte, Untersuchungen und Lösungsvorschläge vor. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des CeNak geben einen Einblick in ihre Forschung zur Situation von Tierarten in Mooren Hamburgs und Norddeutschlands.

Die Fläche intakter Hochmoore mit ihrer typischen Vegetation ist in Hamburg seit 1780 um ca. 94 Prozent zurückgegangen. Der Lebensraum vieler hochspezialisierter Tier- und Pflanzenarten ist auf nur wenige kleinteilige und voneinander isolierte Moore begrenzt.

Wann: 08. – 10. Februar 2019
Wo: Centrum für Naturkunde, Martin-Luther-King Platz 3, 20146 Hamburg
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Eine Anmeldung ist erforderlich und auch für einzelne Tage möglich:
www.NABU-Hamburg.de/moorwoche

Die Fachtagung findet in Kooperation mit dem NABU Hamburg im Rahmen der NABU Moor-Aktionswoche vom 1. bis 10. Februar statt. Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen der Moor-Aktionswoche sowie zur Fachtagung finden Sie hier:
www.NABU-Hamburg.de/moorwoche

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here