Die Medienboten bringen Senioren (65 plus) bei, wie man Tablets und Smartphones nutzt. Foto: Simon Reindl

Smartphones und Tablet-Computer sind heutzutage aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken Jugendliche lernen die Benutzung dieser Geräte leichter als Radfahren. Erwachsene, insbesondere ältere Semester, tun sich im Umgang mit der neuen Technik schwerer. Die Bücherhalle Harburg bietet deshalb jetzt regelmäßig kostenlose (!) Tablet- und Smartphone-Kurse für Senioren 65 plus an.
Die Nachfrage ist groß, in der Vergangenheit waren ähnliche Angebote sehr schnell ausgebucht. Durchgeführt werden die Kurse von ehrenamtlichen „Medienboten“ der Hamburger Bücherhallen. Erstmals haben Tablet- und Smartphone-Kurse 2016 in
der Bücherhalle Holstenstraße stattgefunden.
Zielgruppe sind Senioren über 65 Jahren, die bisher nicht digital unterwegs waren. In kleinen Gruppen von maximal acht Personen und mit bis zu drei Betreuern pro Veranstaltung wird gemeinsam und entspannt das mobile Web entde-ckt. Die dreistündige Schulung begleitet Anfänger ohne Vorkenntnisse Schritt für Schritt in die digitale Welt. Wer kein Gerät besitzt, kann für die Unterrichtsdauer gratis ein Tablet entleihen.
An folgenden Terminen finden in der Bücherhalle Harburg, Eddelbüttelstraße 47a, Tablet- und Smartphone-Kurse statt:
21. Februar, 21. März, 18. April, 16. Mai, 20. Juni, jeweils von 10 bis 13 Uhr. Anmeldungen sind erforderlich unter Tel 43 26 37 83 oder per E-Mail an medienboten@buecherhallen.de

Für Senioren 65 plus, die bereits über geringe digitale Erfahrungen verfügen, wird in der Bücherhalle Harburg ab Februar ein „Tablet-Treff“ eingerichtet. Dort beraten die Medienboten der Bücherhallen Hamburg in Einsteiger-Fragen rund um Tablet und Smartphone. Für die Teilnahme am „Tablet-Treff“ ist eine Bücherhallen-Kundenkarte notwendig. Nicht-Kunden können eine Tageskarte für drei Euro erwerben.
Termine: donnerstags, 7. Februar, 7. März, 4. April, 2. Mai, 6. Juni, jeweils 11 bis 12.30 Uhr. Anmeldungen sind erforderlich unter Tel 43 26 37 83 oder
per E-Mail an medienboten@buecherhallen.de

 

Medienboten

2007 wurde bei den Hamburger Bücherhallen das Projekt „Medienboten“ gegründet. Inzwischen engagieren sich 160 Ehrenamtler mit verschiedenen Angeboten für Senioren: Es gibt Besuchsdienste, Vorlesegruppen, Lesecafés, aber seit 2016 unter dem Oberbegriff „Silber & Smart“ auch digitale Schulungen wie Tablet- und Smartphone-Kurse.
„Silber & Smart“-Kurse werden in Bücherhallen in Harburg, Blankenese, Altona, Barmbek, Niendorf, Wandsbek und Volksdorf angeboten.
Bei den „Medienboten“ betreut ein Freiwilliger zwei bis drei Senioren. „So ist der Lernerfolg für die Senioren hoch und der Einstig dank kostenlosem Angebot niedrigschwellig“, erläutert Christine Rißmann, Projektleiterin der Medienboten. Bei ähnliche kostenpflichtigen Angeboten professioneller Anbieter kümmert sich ein Anleiter oft um zwölf Teilnehmer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here