Beim Willi-Uder-Cup für zweite Mannschaften gewann der TuS Finkenwerder. Foto: pr

Am Wochenende 26./27. Januar wird in der „Kersche“, der Sporthalle in der Kerschensteinerstraße, wieder Hallenfußball gespielt. Dann steht der zweite Teil des traditionsreichen Willi-Uder-Cups auf dem Programm. Es gibt gleich drei Turniere: einmal für die Senioren, dann für die Alten Herren und natürlich für Liga-Mannschaften.
Das von Manfred von Soosten, Lutz Behrendt, Günter Falk, Harald Szulik, Dieter Tietz und Benjamin Crocoll organisierte Hallenspektakel beginnt jeweils um 9 Uhr. Das obligatorische Einlagespiel der Mannschaften der Elfenwiese und Nymphenweg ist für Sonntag, 27. Januar, 16 Uhr, geplant. Der Erlös dieses Hallenfußball-Wochenendes kommt den Schulen Elfenwiese und Nymphenweg zugute.
Beim ersten Teil des Willi-Uder-Cups, der ausahmsweise in der CU Arena in Süderelbe ausgetragen wurde, kamen 3.666,30 Euro für den guten Zweck zusammen. Das Turnier der zweiten Mannschaften gewann der TuS Finkenwerder vor dem HTB. Als bester Torwart wurde Chris-toph Hagelstein (TuS Finkenwerder) ausgezeichnet. Bester Torschütze war Daniel Thompson (4 Treffer).
Den Wettbewerb der Super-Senioren gewann der FC Süderelbe vor dem ESV Einigkeit. Ausgezeichnet wurden Torwart Heino Schulze (Einigkeit) und der mit vier Toren treffsicherste Spieler Thomas Kruse (Concordia).

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here