Bei traditionellen Fußball-Wochenende der Wilhelmsburger Altherren Auswahl zum Jahresbeginn kamen guter Fußball und viele Spenden zusammen. Foto: WAHA/ Angela Bockelmann

Gleich zwei Fußball-Benefizturniere veranstaltete die Wilhelmsburger Altherren-Auswahl (WAHA) im neuen Jahr. Die Einnahmen kommen Kindern mit Behinderung zugute, die auf der Elbinsel leben. In der mit 200 Zuschauern gut gefüllten Halle an der Dratelnstraße wurde beim 28. Seniorenturnier am Freitag, 5. Januar, attraktiver Hallenfußball gezeigt. Insgesamt sahen die Zuschauer allein in der Vorrunde 44 Tore. Das Neunmeter-Schießen um Platz drei gewann der VfB Kirchhellen gegen den SV Schermbeck mit 3:1. Im Endspiel setzte sich der SuS Stadtlohn mit 2:0 gegen VfL Güldenstern Stade durch.
Am Sonnabend ging es um 13 Uhr mit der 40. Auflage des Altherrenturniers weiter. Hier nahmen zehn Teams teil. Erfreulich für die 150 Fans: Kein Spiel ging torlos aus. Die Mannschaften von Titelverteidiger FC Süderelbe, FTSV Altenwerder, Buxtehude Calcio und die Gastgeber aus Wilhelmsburg zogen ins Halbfinale ein.
Im ersten Halbfinale setzte sich der FC Süderelbe mit 3:1 gegen Altenwerder durch. Das zweite Halbfinale gewann Buxtehude Calcio gegen die WAHA mit 4:3. Mit einem 3:1-Sieg nach Neunmeter-Schießen gegen Altenwerder belegte die WAHA Platz drei. Im Finale behielt Süderelbe denkbar knapp mit 1:0 gegen Buxtehude die Oberhand und konnte den Titel erfolgreich verteidigen.
Insgesamt fielen an den beiden Turniertagen 166 Tore. „Und das Beste kommt zum Schluss: Unser WAHA Spendentopf wurde von den Mannschaften mit 770 Euro gefüllt. Dazu kommen die Einnahmen aus dem Getränkeverkauf auf unseren Players Nights jeweils im Anschluss an die Turniere“, freut sich Pressesprecherin Angela Bockelmann. „Ein dickes Dankeschön an alle Teilnehmer, Sponsoren und Unterstützer unserer Turniere.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here