Indie-Pop // Post-Punk aus Rostock, Ludwigslust und Hamburg

DIE GRUPPE KÖNIG (ROSTOCK) (Post-Punk)
https://www.facebook.com/diegruppekoenig/

Als Nomaden der Mecklenburger Wüste bewegen sich Die Gruppe König entschleunigt galoppierend irgendwo zwischen DIY und DDR. Das Trio aus Rostock, bestehend aus Alfa Stark, Troy Krause und Aldus H., vereint krachenden Post-Punk mit nordischer Verschwiegenheit, als wäre der Begriff „neue deutsche Kälte“ eigens für die königlichen Herren erfunden worden. Ihre musikalische (Un)Gleichung ergibt eine Summe aus Flausen und Frust, multipliziert mit stoischer Aggression, vertrauter Unbequemlichkeit und aufgeklärter Ungewissheit.


————————————————————————————————-

DIE KERZEN (LUDWIGSLUST) (Indie-Pop)
https://www.facebook.com/DieKerzen/

Rostroter Regen bei klarem Himmel. Es wird Herbst. Die Blätter sind müde von all dem Sommer und plötzlich ist es kalt. Doch um uns davor zu schützen, dass die Brechstange der Winterdepression auf uns einschlägt, sitzen Die Kerzen in ihrem Kämmerlein in Ludwigslust und schreiben Popsongs, die einen mit Wärme umhüllen wie eine lang ersehnte Umarmung.
Jelly Del Monaco, Die Katze, Fizzy Blizz und Super Luci erzählten gerade Märchen vom Wegfahren, von Moskovskaya in der Straßenbahn, vom Sternenhimmel Zwanglosigkeit und von Mozzarella, als sie feststellten, dass sie gerade deutschsprachige Indiemusik neu erfunden haben, indem sie ihrem Bauchgefühl lauschten. Yung Hurn sagte einmal, jede Zeile über die er länger als 15 Sekunden nachdenkt, ist nichts. Cloud Rap auf den Punkt gebracht.
Das geht auch mit Dream Pop.
Wenn dann noch 80s Einflüsse a la Prefab Sprout, Bananarama oder Tears For Fears dazu kommen, einsteht etwas, was sich am besten mit der positiven Konnotation von Cheesiness beschreiben lässt.
Was sind Guilty Pleasures? Was ist Eitelkeit?
Es muss nicht immer ein Resting Bitch Face hinter einer Sonnenbrille liegen.

https://youtu.be/kM33XmNZR1Q
————————————————————————————————-

ROTE PLANETEN (HH) (Post Punk/Noise/etc.)
https://www.facebook.com/RoterPlanet/

Nachdem sich der seit vielen Jahren Solo und in verschiedenen Konstellationen (u.a. Kosmonauten) durch den norddeutschen Musik-
Untergrund schlagende Sänger, Songschreiber und Gitarrist Chris
Wiese mit Soundexperience Gitarrero Kai von Salzen
(Paulsrekorder) zusammentut und diese ihre musikalische bis dato
Parallelwelt-Vergangenheit zu einer neuen Fusion verschmelzen
lassen entstand daraus: Rote Planeten.
Posthum bedurfte es jeweils nur eines Anlaufs und weniger
Minuten, um mit den kurz darauf entstandenen
Wohnzimmerproduktionen Riot Punk Bassistin Lena Philipp, sowie
Drummer Chris Abel mit in die Partie zu ziehen.
Geschichten zwischen Irrationalität und Alltag, inspiriert von
den Sternstunden der Depression mit Humor, Wortwitz und Charme
auf den Punkt gebracht. Eingebettet in psychedellische
Soundwalls, Shoegazer, irgendwo im Niemandsland zwischen Klängen,
die an Sonic Youth erinnern könnten und das Spektrum an Paten bis
zu Joy Division & co. ausweiten.


Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr
VVK 8€ (+Gebühr), AK 10€

VVK-Tickets (TixforGigs & Ticketmaster): http://ms.stubnitz.com/tickets

https://www.tixforgigs.com/site/Pages/Shop/ShowEvent.aspx?ID=28081

https://www.ticketmaster.de/event/rote-planeten-die-gruppe-konig-die-kerzen-tickets/307117

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here